Ab 1999 mit der Geldkarte telefonieren

Artikel veröffentlicht am ,

Besitzer von Geldkarten sollen ab Mitte 1999 problemlos an den ungefähr 100.000 Kartentelefonen der Deutschen Telekom AG bargeldlos telefonieren können.

Stellenmarkt
  1. Administrator Security-Operations (m/w/d)
    Universitätsklinikum Regensburg, Regensburg
  2. Abteilungsleiter (m/w/d) IT/IT-Entwicklung
    BayernInvest Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH, München
Detailsuche

Eine entsprechende Erklärung soll zumindest in den nächsten Tagen zwischen Telekom und den, im Zentralen Kreditausschuß (ZKA) versammelten, Bankenverbänden unterzeichnet werden. Damit soll die Attraktivität der, im Moment noch eher gering verbreiteten und unterrepräsentierten, Geldkarte erheblich gesteigert werden.

Geldkarten sind gewöhnliche Bankkarten wie z.B. EC-Karten, die mit einem Mikrochip erweitert wurden, der mit Geld "aufgeladen" werden kann - eine elektronische Geldbörse also. Dabei wird das Geschäft nicht wie gewohnt per Telefonleitung über die Bank abgewickelt, sondern direkt über den Chip abgebucht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Itanium-CPUs
Intels "Itanic" ist endgültig gesunken

Die letzten Itanium-CPUs wurden ausgeliefert, die Ära der gefloppten "unsinkbaren" Prozessoren ist damit definitiv zu Ende.

Itanium-CPUs: Intels Itanic ist endgültig gesunken
Artikel
  1. Enuu: Bürgersteig-Parken führt zu Aus von Mini-Autos
    Enuu
    Bürgersteig-Parken führt zu Aus von Mini-Autos

    Die vierrädrigen Kabinenroller von Enuu werden in Berlin auf Bürgersteigen geparkt, was Ärger verursacht. Nun verschwinden die Elektrofahrzeuge wieder.

  2. Autonomes Fahren: Tesla-Autopilot verhindert Unfall von bewusstlosem Fahrer
    Autonomes Fahren
    Tesla-Autopilot verhindert Unfall von bewusstlosem Fahrer

    Ein Tesla-Fahrer wurde womöglich vor einem schweren Unfall bewahrt. Er war am Steuer bewusstlos geworden. Der Autopilot stoppte das Fahrzeug.

  3. Arbeit: LinkedIn Mitarbeiter dürfen für immer im Homeoffice bleiben
    Arbeit
    LinkedIn Mitarbeiter dürfen für immer im Homeoffice bleiben

    Die meisten der 16.000 LinkedIn-Mitarbeiter dürfen künftig Vollzeit von zu Hause aus arbeiten. Das könnte aber zu Einkommenseinbußen führen.


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • Samsung Odyssey G5 (34 Zoll, 165 Hz) 399€ • 15% auf Xiaomi-Technik • McAfee Total Protection ab 15,99€ • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Final Fantasy VII HD Remake PS4 25,64€ [Werbung]
    •  /