Abo
  • Services:

Talkline: Ferngespräche für 18 Pf/min

Artikel veröffentlicht am ,

Wer sich innerhalb von sechs Wochen entscheidet, über die Telefongesellschaft Talkline jedes Ferngespräch zu führen (Pre-Selection) wird künftig nur noch 18 Pfennig pro Minute zahlen müssen. Der Tarif gilt bundesweit und rund um die Uhr.
Die Aktion mit dem Namen "Für immer 18" soll dazu beitragen, das Tarifchaos, das durch die vielen speziellen Bedingungen der neuen Telefonanbieter entstanden ist, etwas zu entflechten. Viele Kunden haben bislang gezögert, neue Anbieter über call-by call hinaus zu testen.
Für den Wechsler ist es eine nicht ganz einfache Entscheidung, den Anbieter zu wechseln. Denn alle Gespräche, die eine 0 oder 00 als Vorwahl haben, kostet dann 18 Pf pro Minute. Das gilt selbst dann, wenn die Verbindung innerhalb eines Bereiches liegt, für den eigentlich der Ortstarif gelten würde. In diesen Fällen zahlt der Kunde mehr als bei der Telekom. Besonders gilt dies in der Nebenzeit - doch auch in der Hauptzeit kostet ein Ortsgepräch über 90 Sekunden bei der Telekom "nur" 12 Pfennig.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fallout 4 für 7,99€ und Battlefleet Gothic: Armada für 6,99€)
  2. 77€ (Vergleichspreis 97,83€)
  3. 47,99€ (Bestpreis!)
  4. 369€ (Vergleichspreis ab 450,99€)

Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  2. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  3. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /