Abo
  • Services:

Sozialtarif jetzt auch bei Euro-ISDN

Artikel veröffentlicht am ,

Die Deutsche Telekom will ihr bisheriges freiwilliges Angebot eines vergünstigten Telefonanschlusses für sozial bedürftige Menschen über den bisherigen Sozialanschluß im T-Net hinaus auch auf den T-ISDN-Bereich ausweiten: Ab dem 1. August 1998 bietet die Telekom einen Sozialtarif für ISDN-Verbindungen (ISDN-Sozialtarif) an und kommt damit dem Wunsch zahlreicher Vertreter aus dem politischen Raum und den Spitzenverbänden der Behinderten nach, die sich für eine soziale Komponente im ISDN-Bereich eingesetzt haben.
Die Vergünstigungen beim ISDN-Sozialtarif betragen je nach berechtigter Person entweder 13,57 DM oder 17,05 DM netto pro Monat und sind damit identisch mit den Vergünstigungen beim bisherigen Sozialanschluß. Die neue Vergünstigung gilt bei nur bei Euro-ISDN-Mehrgeräteanschlüssen der Deutschen Telekom in der Standard- oder Komfortversion, bei denen die Deutsche Telekom dauerhaft als Verbindungsnetzbetreiber voreingestellt ist.
Die soziale Voraussetzung für den Sozialtarif für ISDN-Verbindungen ist entweder

  • die Befreiung von der Rundfunkgebührenpflicht. (Kennzeichen RF im Behindertenausweis oder Schreiben der Sozial- oder Versorgungsämter) - die Vergünstigung beträgt netto 13,57 Mark -
  • oder der Nachweis, daß der Kunde alleine wohnt und einen eigenen Haushalt bewirtschaftet und Empfänger sowohl von Wohngeld als auch von
  • Altersruhegeld/Berufs-Erwerbsunfähigkeitsrente/Versorgungsbezügen ist oder bei Witwen-/Witwerrente/-Versorgungsbezügen das 60. Lebensjahr vollendet hat - die Vergünstigung beträgt auch netto 13,57 Mark -.
  • Bei der Zuerkennung eines Grades der Behinderung von mindestens 90 Prozent für blinde, gehörlose oder sprachbehinderte Kunden gewährt die Telekom dem Kunden netto 17,05 Mark.

  • Die Nutzung von ISDN kann gerade für behinderte Menschen im täglichen Leben eine Verbesserung ihrer Lebensqualität bedeuten. Die parallele Nutzung verschiedener Kommunikationsmittel und der schnelle und damit kostengünstigere Gebrauch neuer Anwendungen, wie z.B. Bildtelefonie, Homebanking oder Bestellungen über das Internet, bieten zahlreiche Vorteile. Zudem gewährt die Telekom beim Langtelefoniertarif 10plus im ISDN-Bereich 30 % Rabatt gegenüber 10 % bei einem analogen Anschluß.
    Die Deutsche Telekom ist derzeit der einzige Telefondienstanbieter in Deutschland, der den betroffenen sozialen Gruppen den Einstieg in die Informationsgesellschaft mit einer freiwilligen Sozialkomponente erleichtert. Der Sozialanschluß wird derzeit von ca. 1,9 Mio. Kunden in Anspruch genommen.



    Anzeige
    Hardware-Angebote

    Folgen Sie uns
           


    Microsoft Surface Go - Test

    Das Surface Go mag zwar klein sein, darin steckt jedoch ein vollwertiger Windows-10-PC. Der kleinste Vertreter von Microsofts Produktreihe überzeigt als Tablet in Programmen und Spielen. Das Type Cover ist weniger gut.

    Microsoft Surface Go - Test Video aufrufen
    Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
    Norsepower
    Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

    Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
    2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
    3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

    Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
    Life is Strange 2 im Test
    Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

    Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
    Von Peter Steinlechner

    1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
    Campusnetze
    Das teure Versäumnis der Telekom

    Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
    2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
    3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

      •  /