Abo
  • Services:

Leben und arbeiten in den USA

Artikel veröffentlicht am ,

Die allgemeine Angebots-Krise im Arbeitsmarkt für IT-Fachleute gibt es nicht nur in Deutschland, sondern auch in den USA. Dort gibt es auf dem inländischen Arbeitsmarkt kaum noch entsprechende Fachleute. Die sollen nun aus dem Ausland rekrutiert werden. Die komplizierten und restriktiven Einwanderungs- und Arbeitsbestimmungen für Ausländer in den USA sorgten bislang dafür, daß der Arbeitskräfteimport nur schwer möglich war. Das soll sich nun ändern. Das sogennannte H-1b Visum war auf 65.000 Personen pro Jahr limitiert - und soll nun um 20.000 Visa aufgestockt werden.

Ein Problem gibt es mit diese Visum dennoch. Wenn US-amerikanische Firmen mehr als 15 % ihrer Mitarbeiter über solche Visa ins Land geholt haben, müssen sie nachweisen, ob es tatsächlich auf dem amerikanischen Arbeitsmarkt keine ähnlich qualifizierten Arbeitnehmer gibt. Es herrscht zur Zeit jedoch großes Rätselraten, wie dieser Nachweis gesetzeskonform zu erbringen ist.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Life is Strange Complete Season 3,99€, Deus Ex: Mankind Divided 4,49€)
  2. 10,95€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  4. 1,49€

Folgen Sie uns
       


Google Nexus One in 2019 - Fazit

Das Google Nexus One ist zehn Jahre alt - und damit unbenutzbar, oder?

Google Nexus One in 2019 - Fazit Video aufrufen
Marsrover Opportunity: Mission erfolgreich abgeschlossen
Marsrover Opportunity
Mission erfolgreich abgeschlossen

15 Jahre nach der Landung auf dem Mars erklärt die Nasa das Ende der Mission des Marsrovers Opportunity. Ein Rückblick auf das Ende der Mission und die Messinstrumente, denen wir viele neue Erkenntnisse über den Mars zu verdanken haben.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mars Insight Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
  2. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  3. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf

Digitaler Hausfriedensbruch: Bund warnt vor Verschärfung der Hackerparagrafen
Digitaler Hausfriedensbruch
Bund warnt vor Verschärfung der Hackerparagrafen

Ein Jahr Haft für das unbefugte Einschalten eines smarten Fernsehers? Unions-Politiker aus den Bundesländern überbieten sich gerade mit Forderungen, die Strafen für Hacker zu erhöhen und den Ermittlern mehr Befugnisse zu erteilen. Doch da will die Bundesregierung nicht mitmachen.
Von Friedhelm Greis

  1. Runc Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Container-Host
  2. Security Metasploit 5.0 verbessert Datenbank und Automatisierungs-API
  3. Datenbank Fehler in SQLite ermöglichte Codeausführung

Emotionen erkennen: Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
Emotionen erkennen
Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn

Wer lächelt, ist froh - zumindest in der Interpretation eines Computers. Die gängigen Systeme zur Emotionserkennung interpretieren den Gesichtsausdruck als internes Gefühl. Die interne Gefühlswelt ist jedoch sehr viel komplexer. Ein Projekt des DFKI entwickelt ein System, das Gefühle besser erkennen soll.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Magnetfeld Wenn der Nordpol wandern geht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

    •  /