Abo
  • Services:

Ist 17"-Aldi-Monitor für 579 DM sein Geld wert ?

Artikel veröffentlicht am ,

Wieder ein Schnäppchen bei Aldi: Dem ab heute von der Einzelhandelskette Aldi angebotenen 17-Zoll-Monitor Medion MD 1772T bescheinigt die Computerzeitschrift PC-Welt ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Bei einem Preis von 579 Mark bietet der Monitor nach dem Urteil der Tester eine gute Bildqualität. Er ist der zweitbeste 17-Zoller, den die PC-WELT bislang getestet hat. Leider gibt die PC-Welt nicht den eigentlichen Hersteller des Monitors an.
Lediglich bei der Bildgeometrie zeigte der Medion MD 1772T Schwächen: In den Schirmecken waren leichte Verzerrungen zu sehen. Dagegen waren die Konvergenzfehler der PC-WELT zufolge zu vernachlässigen, und die Helligkeit war über den gesamten Bereich gleichmäßig verteilt. Insgesamt wirkte das Bild nach Angaben der Redaktion sehr scharf. Nur bei schnellen Bildwechseln war in den Schirmecken ein minimales Flackern zu erkennen.
Mit 72 kHz Horizontalfrequenz erreicht der Monitor bei der Auflösung 1024 x 768 eine maximale Bildwiederholrate von 85 Hz. Die Videobandbreite beträgt gute 110 MHz. Das Bildschirm-Menü ist übersichtlich und einfach zu bedienen, allerdings fehlten den Testern eigene Regler für Helligkeit und Kontrast - die Einstellung läßt sich nur im On-Screen-Menü vornehmen. Der Stromverbrauch im Betrieb fiel mit 84 Watt allerdings recht hoch aus. Im Stand-by-Modus begnügte sich der Monitor dagegen mit knapp zwei Watt. Zwölf Monate Garantie und eine Service-Hotline runden das Angebot des Medion MD 1772T ab.



Anzeige
Blu-ray-Angebote

Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Test

Das X1 Extreme zeigt, dass auch größere Thinkpads gute Geräte sind. Es ist gerade in produktiven Anwendungen sehr flott und bringt die gewohnte Tastatur-Trackpoint-Kombination mit. Einziger Kritikpunkt: die träge Kühlleistung.

Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Test Video aufrufen
E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

    •  /