Abo
  • Services:

Minolta Laser geräuschlos dank neuem Lüfter

Artikel veröffentlicht am ,

Ständiger Lärm in der Büroumgebung kann nicht nur äußerst störend auf die Konzentration wirken sondern auch die Kreativität und Produktivität der Mitarbeiter mindern.
Computer, Monitore, Drucker und andere Peripheriegeräte erzeugen auch im Ruhezustand ein stetiges "Grundrauschen", das die Qualität vieler Arbeitsplätze erheblich beeinträchtigt.

Stellenmarkt
  1. Hochschule für angewandte Wissenschaften Augsburg, Augsburg
  2. AKDB, München

Minolta hat jetzt eine neuartige Technik entwickelt, die die Lärmbelastung am Arbeitsplatz reduzieren soll. Die neuen PagePro 8 Arbeitsplatz-Laserdrucker sind mit einem neuen Lüftungssystem ausgestattet. Alle Bauteile wurden schon bei der Konstruktion so angeordnet, daß die Abwärme des Druckers problemlos mit der aufsteigenden Luft entweichen kann. Für dieses System wird daher kein Lüfterrad mehr benötigt, was zur Folge hat, daß die PagePro 8 Laserdrucker im Stand-by Betrieb absolut geräuschlos sind. "Darüber hinaus wird durch diese Bauweise das Eindringen von Staub in das Gehäuse stark reduziert", sagt Heiko Thomsen, zuständiger Produktmanager bei Minolta.

Kommentar:
Wünschenswert wären ähnliche Konstruktionen auch bei anderen Computerbauteilen, besonders bei Festplatten, Prozessorkühlern und Netzteilen. Passive Kühlelemente, d.h. ohne Lüfterräder, gibt es zwar für fast alle Anwendungen, doch werden sie kaum in Seriengeräte eingebaut, hat die Industrie doch unter dem ständigem Kostendruck derart zu leiden, daß solche wirklich innovativen Ideen kaum Marktchancen haben - eine Möglichkeit zur Differenzierung vom Wettbewerber würden sie - siehe Minolta - aber mit sich bringen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 339,90€
  2. 349,90€
  3. 28,49€
  4. (u. a. Fire TV Stick 4K 39,99€, Crucial 500-GB-SSD 68,44€, Echo Dot (3. Gen.) 29,99€)

Folgen Sie uns
       


Intel Core i9-9900K - Test

Der Core i9-9900K ist ein Octacore-Prozessor im 14-nm-Verfahren. Die Platine und der Chip darunter sind recht dick, was wohl der hohen Leistungsaufnahme geschuldet ist. Erstmals seit 2011 verlötet Intel den Metalldeckel wieder, anstatt Wärmeleitpaste zu verwenden.

Intel Core i9-9900K - Test Video aufrufen
Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
Job-Porträt Cyber-Detektiv
"Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

    •  /