Abo
  • Services:
Anzeige

dmmv fordert Einführung von Ad Requests

Anzeige

Der Arbeitskreis "Werbeträgerleistung" des deutschen Multimedia-Verbandes dmmv diskutiert im Moment Ergänzungen zu den bisherigen Maßeinheiten für die Werbeträgerleistung im WWW.

Ziel ist es, den Leistungsnachweis mehr auf die Spezifika des Netzes auszuweiten. Die definierten Standards Page Impression und Visit und die Ausweisung der Reichweitendaten durch die IVW (Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern) genügt den Werbern nicht mehr.

"Das bisher Erreichte ist ein gute Basis, aber mit neuen Meßgrößen bekommt die Diskussion erst einen webadäquaten Charakter" so Dr. Jürgen Bossmann (Kabel New Media, Hamburg), Leiter des dmmv Arbeitskreises, der Ende Juni in Berlin zu seiner zweiten Sitzung zusammentrat. Um die Planungs- und Abrechnungssicherheit im Online-Advertising weiter zu erhöhen, müssen die nächsten, ergänzenden Maßeinheiten erarbeitet und bewertet werden.

Im Zentrum der Diskussion standen Ad Requests als denkbare Meßgröße, d. h. der tatsächliche Abruf des Werbemittels und nicht nur der werbeführenden Seite soll erfaßt werden. Rufen Surfer die Seite beispielsweise ohne Grafiken auf, zählt sie nicht mehr in den Statistiken der Werber - das Banner wurde nicht aufgerufen.
Diese Idee haben natürlich vor dem Verband schon andere gehabt. Die meisten Betreiber von Ad-Servern ziehen einen prozentualen Anteil bei ihrer Abrechnung von den Pageimpressions ab, um die Dunkelziffer der nicht abgerufenen Banner einzubeziehen. Der angestrebte Standard "Ad Request" soll nun Licht ins Reich der nicht abgerufenen Banner bringen.
Bevor an eine Verabschiedung eines neuen Standards auch nur zu denken ist, ist natürlich ein Abstimmungsprozeß mit allen Beteiligten nötig.

Der Ad Request kann allerdings nur dann als aussagekräftig bezeichnet werden, wenn die Caching-Problematik, also das Zwischenspeichern von Dateien auf speziellen Servern der Internetprovider zur Beschleunigung des Datentransfers, gelöst wird. Die davon abgerufenen Seiten zählen in den Statistiken der Werber nicht, da sie von dem Abruf überhaupt nichts mitbekommen. Nun will der Arbeitskreis an Methoden arbeiten, die die Zwischenspeicherung von Anzeigen verhindert, einen sogennanten "cache-busting standard".


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning
  2. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. über Hays AG, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 129,99€ (219,98€ für zwei)
  2. bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       

  1. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  2. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  3. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  4. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  5. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  6. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  7. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  8. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  9. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  10. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. EU-Urheberrechtsreform Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest
  2. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  3. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

  1. Re: Schneller?

    Sarkastius | 13:29

  2. Re: Woher der Kultstatus?

    sofries | 13:21

  3. Re: Zielgruppe?

    Dwalinn | 13:19

  4. Re: WLAN als Lösung?

    xxsblack | 13:16

  5. Re: Den gefälschten Pass mit dem bloßen Auge erkennen

    bombinho | 13:11


  1. 11:53

  2. 11:26

  3. 11:14

  4. 09:02

  5. 17:17

  6. 16:50

  7. 16:05

  8. 15:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel