Abo
  • Services:

Geo-Informationssystem WebMap für jede Homepage

Artikel veröffentlicht am ,

Im März gewannen die Entwickler des Geo-Informations- systems WebMap den vom Bundesforschungsministerium ausgeschriebenen "Gründerwettbewerb Multimedia 1997". Jetzt ist das innovative Produkt für die Allgemeinheit verfügbar. WebMap läßt sich problemlos in jede Homepage einbetten und ermöglicht beispielsweise die Darstellung einer Deutschlandkarte mit rund 80.000 Ortseinträgen und sämtlichen Autobahnen, Bundes-, Land- und Hauptstraßen.
Die Frankfurter Unternehmen Cybermedia und NETSOLUT Online Systems bietet diese Lösung an - leider nicht kostenlos.
Die WebMap-Technologie ist vektorbasierend, das heißt, sie kann Landkarten und die Pläne von über 1250 deutschen Städten ohne Qualitätsverlust in nahezu jeder Auflösung darstellen.
WebMap zeigt zum Beispiel Standorte, Umgebungen, Eigenschaften und Wegbeschreibungen. Darüber hinaus kennt das Produkt die Entfernungen zwischen allen Punkte auf den abgebildeten Karten und benötigt einen Java-fähigen Browser.
Wer sich das System einmal in der Praxis anschauen möchte, kann dies anhand des drei Millionen Adressen umfassenden "Deutschen Branchenbuch" www.yellowww.de tun. Durch die Geocodierung jeder Firma kann man sich den Standort der gesuchten Firma unmittelbar im Stadtplan ansehen und die Wegbeschreibung ausdrucken.
Weitere Informationen und Demos sind auf der WebMap-Homepage www.webmap.de verfügbar.



Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


Die ersten 15 Minuten von Red Dead Online - Gameplay

Der Einstieg in Red Dead Online fühlt sich an wie ein Abstieg, zumindest für die, die in der Solokampagne von Red Dead Redemption 2 bereits weit gespielt haben.

Die ersten 15 Minuten von Red Dead Online - Gameplay Video aufrufen
IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


    IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
    IMHO
    Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

    Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
    2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
    3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

      •  /