Abo
  • Services:

Microsofts Konkurrenz geht in die Offensive

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Bei dem letzten US-Senatshearing kam es zu scharfen Angriffen der anwesenden Firmenvertreter gegen Microsoft. Während Microsfot lediglich einen Beobachter entsandt hatte, war die Konkurrenz fast vollzählig mit namhaften Vertretern anwesend. Kurz nach Beginn des Hearings wurde Microsoft von Robert Glaser, CEO von RealNetworks, als größte Bedrohung für die Freiheit und Offenheit des Internet bezeichnet. Microsoft behindere die Innovation in der Software-Industrie und würde die Produkte von RealNetworks an der ordnungsgemäßen Funktion hindern. Jeff Papows von Lotus äußerte, daß Microsoft nicht aufgrund der hohen Produktqualität, sondern ausschließlich durch das Betriebssystem-Monopol so erfolgreich im Softwaremarkt sei. Microsoft übe Druck auf die großen PC-Hersteller aus, um den Wettbewerb zu behindern und eigene Produkte um jeden Preis in den Markt zu drücken.

Stellenmarkt
  1. Vector Informatik GmbH, Stuttgart
  2. Hays AG, Frankfurt

Mitchell Kertzman, Chef des Datenbank-Herstellers Sybase, wurde noch deutlicher: "Microsofts Preispolitik sei "räuberisch", und außerdem stehle der Software-Riese geistiges Eigentum anderer Firmen. Microsoft stelle die gefährlichste Bedrohung für die Softwareindustrie dar...".

Microsoft kam der Einladung von Senator Orrin, selbst Zeugen aufzubieten, nicht nach sondern entsandte lediglich einen Beobachter. Am Rande der Veranstaltung wies ein Sprecher Microsofts die Vorwürfe von Glaser mit den Worten: "RealNetworks legt es nur darauf an, einen neuen Lizenzvertrag mit Microsoft abzuschließen" zurück.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,25€
  2. 59,49€
  3. (-50%) 13,99€
  4. (-80%) 9,99€

Folgen Sie uns
       


Nokia 7 Plus - Fazit

Das Nokia 7 Plus ist HMD Globals neues Smartphone der gehobenen Mittelklasse. Das Gerät überzeugt im Test von Golem.de durch eine gute Dualkamera, einen flotten Prozessor und Android One - was schnelle Updates durch Google verspricht.

Nokia 7 Plus - Fazit Video aufrufen
Google I/O 2018: Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler
Google I/O 2018
Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler

Google I/O 2018 Die Google I/O präsentiert sich erneut als Messe für Entwickler und weniger für konventionelle Nutzer. Die Änderungen bei Maps, Google Lens oder News sind zwar nett, spannend wird es aber mit Linux-Apps auf Chromebooks.
Eine Analyse von Tobias Költzsch, Ingo Pakalski und Sebastian Grüner

  1. Google Android P trennt stärker zwischen Privat und Arbeit
  2. Smartwatch Zweite Vorschau von Wear OS bringt neuen Akkusparmodus
  3. Augmented Reality Google unterstützt mit ARCore künftig auch iOS

Projektoren im Vergleichstest: 4K-Beamer für unter 2K Euro
Projektoren im Vergleichstest
4K-Beamer für unter 2K Euro

Bildschirme mit UHD- und 4K-Auflösung sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Seit 2017 gibt es den Trend zu hoher Pixelzahl und niedrigem Preis auch bei Projektoren. Wir haben vier von ihnen getestet und stellen am Ende die Sinnfrage.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Sony MP-CD1 Taschenbeamer mit Akku und USB-C-Stromversorgung
  2. Mirraviz Multiview Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln
  3. Sony LSPX-A1 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
  2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
  3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

    •  /