Abo
  • Services:

Yahoo! Online Music Awards verliehen

Artikel veröffentlicht am , me

Das Yahoo! Internet Life Magazin verlieh in New York seine Online Music Awards anlässlich der Eröffnung des New Yorker Musikfestivals. Komödiant Jon Steward überreichte im "Irving Plaza Hotel" die Preise für die größten Online-Engagements in den Kategorien "Best Overall Site", "Best Music Reference Guide", "Best Artist Site", "Best Live Event Site", "Best Record Label Site", "Best Music Technology Site" and "Lifetime Achievement Award".
"Was lang währt, wird endlich honoriert", muß sich die Jury gesagt haben, denn das erste CyberSpace Musik-Magazin sonicnet gewann vor allem wegen seinen Video-Premieren und Debüt-Platten-Streams den Preis für die beste Musik-Seite.
Auch der Gewinner der besten Künstler-Seite, ist schon etwas länger im Geschäft. Bob Dylan's Seite wurde aufgrund seiner enormen Datenbank an Texten, seltenen Fotos und Sound-Clips von allen bisher veröffentlichten Singles ausgezeichnet.
Als beste Musik-Referenz-Seite und eine "der besten Seiten im Netz ueberhaupt" wurde der All-Music Guide mit seinen Einträgen über mehr als 26.000 Künstler ausgezeichnet.
Auch die Macher der Seiten von Virgin Records gingen nicht leer aus. Virgin war nach Meinungen der Jury eine DER Plattenfirmen, die den Weg der Musiker ins Netz geebnet und nie Angst vor Experimenten hatte. So erschien die LP von Massive Attack schon ein Monat vor der Veröffentlichung im Netz.
Als beste Technik-Seite wurde Liquid Audio als Erfinder einer revolutionären aber flüssigen und sicheren Live-Stream-Übertragungstechnik und JamTV Virtual Venue als beste Live Event Seite ausgezeichnet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-20%) 15,99€
  3. 12,49€

Folgen Sie uns
       


Bright Memory Episode 1 - 10 Minuten Gameplay

Wir zeigen die ersten 10 Minuten von Bright Memory, dem actionreichen Indie-Ego-Shooter mit spektakulären Schwertkampf-Einlagen.

Bright Memory Episode 1 - 10 Minuten Gameplay Video aufrufen
Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

    •  /