Abo
  • Services:

Doppelt oder nichts: SoftRAM-Anbieter pleite?

Artikel veröffentlicht am ,

Im Jahr 1995 landete ein kleiner Hersteller namens Syncronys plötzlich in den Schlagzeilen, da er mit einer Software den Speicher von Windows 95 verdoppeln und so den Kauf von RAM-Erweiterungen nahezu überflüssig machen wollte.

Stellenmarkt
  1. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. Rentschler Biopharma SE, Laupheim

Nach der ersten Euphorie über die angebliche "Arbeitsspeicher- Kompression" gab es erst vereinzelte und schon bald Massen wütender Kunden, die von der Software mehr als enttäuscht waren. Nachdem die c't und einige andere kritischere PC-Publikationen den Schwindel aufdeckten, verlangten Kunden auf der ganzen Welt ihr Geld zurück.
Auch Nachbesserungen des SoftRAM 95 Tools konnte die Kundschaft und Experten aus der Presse nicht überzeugen und seitdem bangt der Hersteller um seine Existenz, denn Forderungen in Höhe von 4,67 Millionen US-Dollar warten darauf erfüllt zu werden.

Um den Forderungen voerst zu entgehen flüchtete sich Syncronys jetzt in den Schutz des Bankrott-Paragraphen 11. Noch zwei Tage zuvor hatte Syncronis ein neues Programm angekündigt, das Windows 98-Enttäuschten eine problemlose Rückkehr zu Windows 95 ermöglichen soll. Komisch nur, daß Windows 98 schon von Hause aus mit so einer Funktion ausgeliefert wird...



Anzeige
Top-Angebote
  1. (-81%) 5,55€
  2. 299,00€ inkl. Versand
  3. 433,00€ (Bestpreis!)
  4. 481,00€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht

Wasserstoff statt Diesel: Der Nahverkehrszug der Zukunft soll sauber fahren. Der französische Konzern Alstom hat einen Zug mit einem Brennstoffzellenantrieb entwickelt, der ohne Oberleitung elektrisch fährt. Wir sind eingestiegen.

Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht Video aufrufen
EU-Urheberrechtsreform: Wie die Affen auf der Schreibmaschine
EU-Urheberrechtsreform
Wie die Affen auf der Schreibmaschine

Nahezu wöchentlich liegen inzwischen neue Vorschläge zum europäischen Leistungsschutzrecht und zu Uploadfiltern auf dem Tisch. Sie sind dilettantische Versuche, schlechte Konzepte irgendwie in Gesetzesform zu gießen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
  2. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts
  3. Fake News EU-Kommission fordert Verhaltenskodex für Online-Plattformen

Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
Steam Link App ausprobiert
Games in 4K auf das Smartphone streamen

Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
  2. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen
  3. Spieleportal Bitcoin ist Steam zu unbeständig und zu teuer

    •  /