Abo
  • Services:

Mitsubishi kündigt 3D-RAM4 und Geometry Engine an

Artikel veröffentlicht am ,

Von Mitsubishi kommen gleich zwei neue Technologien, neben einer neuen Speicherchipvariante gibt es auch noch einen programmierbaren Chip, der auf Profi-Grafikkarten integriert für schnellere 3D-Berechnung sorgen soll:

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Mitsubishis 3D-RAM der vierten Generation, 3D-RAM4, verspricht, dank des 125 MHz Speichertakts, bis zu 25 % höhere Geschwindigkeit als derzeitig verwendete Video-RAM Speichertechnologien. 3D-RAM4 wird unter anderem Single-Cycle Leseoperationen aus dem Pixel Pufferspeicher erlauben. Dadurch soll vor allem die 2D-Leistung von Grafikkarten erhöht werden. Mit diesem und weiteren Features soll 3D-RAM4 bei der Darstellung fotorealistischer Grafik auf dem PC helfen und den Grafikchip etwas entlasten.
Derzeit setzen u.a Sun, Real3D, Evans & Sutherland, AccelGraphics und Diamond 3D-RAMs ein. Das zu vorherigen Versionen abwärtskompatible 3D-RAM4 soll ab August in Mustern verfügbar und im Laufe des vierten Quartals 98 in die Massenproduktion gehen.

Ebenfalls angekündigt wurde Impac-Ge, eine programmierbare Ein-Chip Geometry Engine für High-End 3D Grafikbeschleuniger. Mit Single Instruction Multiple Data (SIMD) Architektur, vier leistungsfähigen Fließkomma- einheiten sowie einer Integer-Berechnungseinheit zur Koordinaten- und RGB Farb-Transformation soll der Impac-Ge ab sofort lieferbar sein und in den neuen Fire GL 5000 Grafikbeschleunigern von Diamond für einen Leistungsschub sorgen. In Low-End Grafikkarten wird der Chip also nicht zu finden sein, er ist professionellen Grafiklösungen vorbehalten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Touch-Projektoren von Bosch angesehen (CES 2019)

Die Projektoren von Bosch erlauben es, das projizierte Bild als Touch-Oberfläche zu verwenden. Das ergibt einige interessante Anwendungsmöglichkeiten.

Touch-Projektoren von Bosch angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Kaufberatung: Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden
Kaufberatung
Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden

Wer sie einmal benutzt hat, möchte sie nicht mehr missen: sogenannte True Wireless In-Ears. Wir erklären auf Basis unserer Tests, was beim Kauf von Bluetooth-Hörstöpseln beachtet werden sollte.
Von Ingo Pakalski

  1. Nuraphone im Test Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
  2. Patent angemeldet Dyson soll Kopfhörer mit Luftreiniger planen

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar
  2. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  3. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Ducati-Chef Die Zukunft des Motorrads ist elektrisch
  2. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  3. Elektroauto Eine Branche vor der Zerreißprobe

    •  /