Abo
  • Services:

AMD kooperiert mit Motorola bei Kupfer-Chips

Artikel veröffentlicht am ,

Der Halbleitersektor von Motorola und der Chiphersteller AMD gaben heute Pläne für eine weitreichende, vorerst siebenjährige strategische Allianz bekannt. Die Unternehmen wollen im Bereich der Kupfer-Zwischenverbindungs-Technologie zusammenarbeiten, die bei der Herstellung von zukünftigen PowerPC Prozessoren und windows-kompatiblen K86 Prozessoren eingesetzt werden soll. Die Kupferverbindungstechnologie wird für Chips mit Taktgeschwindigkeiten von einem Gigahertz und mehr benötigt.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Wernau (Neckar)
  2. Grand City Property, Berlin

Dazu wird Motorola seine derzeitige Kupfer-Zwischenverbindungs-Technologie und den high performance logic process (HiPerMOS) an AMD lizensieren. Im Gegenzug wird AMD seine Flash-Memory-Technologie Motorola öffnen. Beide Unternehmen werden zukünftig Verarbeitungstechnologie für embedded flash memorys entwickeln. Motorola will damit seine Rolle als führender Anbieter von Embedded Flash-Anwendungen weiter ausbauen.

Gemeinsame Entwicklungsteams in Austin (Texas) und Sunnyvale (Kalifornien) werden neue Produktlinien bis zur Marktreife entwickeln. Man geht davon aus, erste Ergebnisse bereits im nächsten Jahr in die Massenproduktion einfließen lassen zu können. AMD hofft, bereits im Jahr 2000 mit der Produktion von K7-Prozessoren auf Basis der Kupfertechnologie im dazu neu gebauten Werk in Dresden beginnen zu können.

"Verarbeitungstechnologie ist die treibende Kraft, die das Wachstum der Halbleiterindustrie antreibt," sagte W.J. Sanders III., Chairman und Chief Executive Officer bei AMD. "Bahnbrechende Verarbeitungstechnologie ist für einen Industrieführer wesentlich. Die Verwendung einer gemeinsam entwickelten Plattform der Verarbeitungstechnologie wird Motorola und AMD dazu befähigen, die stärksten Prozessoren der Welt für unsere Zielmärkte zu produzieren."

"Diese Allianz ist wichtig für die von Motorola erst kürzlich verkündete Initiative, innerhalb kürzester Zeit komplette Systeme auf einem Chip zur Verfügung zu stellen," erklärt Dr. Hector de J. Ruiz, Präsident von Motorola's Semiconductor products section, "AMD's Wissen über Flash-Speicher und Netzwerke wird uns befähigen, unseren Kunden in den Industriebereichen der Verbraucherelektronik, Netzwerk und Computer, Transport und drahtlosen Kommunikation verbesserte Lösungen anzubieten."



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk 500-GB-SSD 66€ und 960-GB-SSD 139,99€, WD Red 4TB 119€, Sandisk 128-GB-USB3...
  2. (u. a. Razer Ornata Chroma Gaming Tastatur 64,90€, Razer Death Adder Elite 44,90€, Corsair...
  3. (u. a. Samsung U28E590D 229€, BenQ GL2760H 111€, Samsung C27F398F Curved 149€, LG 34UC79G-B...
  4. (u. a. FIFA 19 PS4/XBO 39,97€, Call of Duty Black Ops 4 PC 31,97€, GTA 5 19,97€, Assassins...

Folgen Sie uns
       


Intel Core i9-9900K - Test

Der Core i9-9900K ist ein Octacore-Prozessor im 14-nm-Verfahren. Die Platine und der Chip darunter sind recht dick, was wohl der hohen Leistungsaufnahme geschuldet ist. Erstmals seit 2011 verlötet Intel den Metalldeckel wieder, anstatt Wärmeleitpaste zu verwenden.

Intel Core i9-9900K - Test Video aufrufen
Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    •  /