Abo
  • Services:

3Com gründet neue Netzwerk-Firma

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Wie heute bekannt wurde, plant 3Com eine neue Firma zu gründen, die sich ausschließlich auf die Produktion der für Ethernet Produkte benötigten Chips konzentrieren soll. Die Firma, die nach 3Coms Plänen bereits 1999 den Betrieb aufnehmen soll, wird voraussichtlich Impacct heißen und mit der Hilfe von Accton Technologies einem asiatischen Netzwerk Profi aufgebau werden. Diese Informationen gingen aus firmeninternen Dokumenten hervor, die den US-Medien in die Hände gelangten.

Stellenmarkt
  1. ekom21 - KGRZ Hessen, Kassel
  2. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Erlangen

Weiter ging aus den Dokumenten hervor, daß 3Com plant, 7,1 Millionen US-Dollar zu investieren, Accton wird eine Milliarde US-Dollar beisteuern. Beide Firmen wollen 35% der Aktien übernehmen, während die restlichen 30% den Firmenangestellten angeboten werden sollen. Der Börsengang von Impacct soll schon 2001 oder gar 2000 erfogen.

Impacct soll hochintegrierte und dadurch kostengünstige Ethernet-Komponenten liefern, 3Com erhofft sich damit sicherlich auch Unterstützung im Kampf gegen Intel. Erste Chips von Impacct sollen, falls 3Coms Pläne aufgehen, in Routern und Switches der 3Com Marke Coolwire zum Einsatz kommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. (-74%) 7,77€
  3. (-60%) 7,99€
  4. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Watch - Hands on

Samsung hat seine neue Smartwatch Galaxy Watch vorgestellt. Wir haben uns die Uhr vor der Präsentation angeschaut.

Samsung Galaxy Watch - Hands on Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  2. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa
  3. Elektromobilität Elektrisches Surfboard Rävik flitzt übers Wasser

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /