Abo
  • Services:

US-User mit ihren Providern zufrieden

Artikel veröffentlicht am , uk

Erstaunliche 69 Prozent aller US-Websurfer planen keinen Wechsel ihres Providers. Das ergab eine Umfrage des Ziff-Magazins "Internet Computing". Die Zufriedenheit hat allerdings auch handfeste Gründe: 33 Prozent der Befragten gaben an, nur 19,95 US-Dollar pro Monat für den unlimitierten Internet-Zugang bezahlen zu müssen. Nochmal 29 Prozent kommen sogar noch preiswerter an das grenzenlose Internet-Vergnügen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau

Während 17 Prozent zwischen $20 und $50 bezahlen, kommen überhaupt nur 4 Prozent aller US-Surfer auf eine höhere Rechnung als $50. Zu beachten ist dabei, daß intensive Internet-User sich in der Regel bei ihren Telefongesellschaften Tarife auswählen, mit denen die Ortsentgelte bereits pauschal abgegolten sind, und daher die oben genannten Zahlen bereits die Gesamtkosten darstellen.

In Deutschland dagegen fallen immer noch die Telefoneinwahlkosten an, das sind immerhin 4,80 DM pro Stunde tagsüber. Da die Stunde T-Online noch einmal 3 DM kostet, bezahlt der Kunde des Telekom-Online-Dienstes schon für 5 Stunden Internet so viel, wie seine US-Kollegen im ganzen Monat bei beliebiger Nutzungszeit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 469€ + Versand (Bestpreis!)
  2. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  3. 75,90€ + Versand
  4. 164,90€ + Versand

Folgen Sie uns
       


OLKB Planck - Test

Die Planck von OLKB ist eine ortholineare Tastatur mit nur 47 Tasten. Im Test stellen wir aber fest, dass wir trotzdem problemlos mit dem Gerät arbeiten können - nachdem wir uns in die Programmierung eingearbeitet haben.

OLKB Planck - Test Video aufrufen
Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  2. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren
  3. Autonomes Fahren Ubers Autos sind wieder im Einsatz - aber nicht autonom

    •  /