Abo
  • Services:

Filmmogul warnt vor Copyrightverletzungen

Artikel veröffentlicht am ,

Jack Valenti, der Präsident der Motion Picture Association of America (MPAA), stellte auf der Internet World in Chicago seine neue Kampagne gegen den Diebstahl und Mißbrauch geistigen Eigentums im Web vor.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Valenti deutete an, daß die Filmindustrie dem Internet mit sehr gemischten Gefühlen gegenüberstehe. Einerseits zeigten Studien, daß mehr als 14 % der Websurfer mehr oder weniger oft nach Filminformationen im Internet Ausschau halten würden, andererseits massenhaft Verletzungen des Copyrights zu beklagen sind.

Valenti sagte, daß die Popularität von Film - und anderen Unterhaltungsthemen zu einer Invasion von Copyrightdieben führen könne, und die Industrie in ernste Schwierigkeiten bringen könnte.

Kommentar:
Obwohl die Angst der Filmindustrie auf den ersten Blick berechtigt zu sein scheint, zeigen die Äußerungen eher die Furcht, daß das Internet sich zu einem zweiten Videokassetten-Kopier-Waterloo entwickeln könnte. Wer schon einmal einen Real-Video Filmschnipsel gesehen hat, wird wohl kaum diese Qualität einem Kino-oder Videofilm vorziehen - und sei der (raubkopierte) Film auch noch so billig.
Die eigentliche Gefahr für die Filmindustrie liegt in ihrem Verhalten: Mehr und mehr Filmfans werden gezwungen, ihre Homepages wieder zu löschen, weil sie Standbilder und Töne aus Filmen und Serien enthielten, deren Verwendung gegen das Copyright verstößt.
Lernt die Filmindustrie nicht, das neue Medium promotionsfördernd zu nutzen, wird sie unter Umständen ihre besten Kunden - ihre Fans - vergraulen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 119,90€

Folgen Sie uns
       


Samsung Micro-LED-TV angesehen (CES 2019)

Micro-LEDs könnten dank Samsungs neuem 75-Zoll-Fernseher bald auch ihren Weg in heimische Wohnzimmer finden. Der neue TV hat ein sehr scharfes und helles Bild - einen Preis hat Samsung aber noch nicht bekanntgegeben.

Samsung Micro-LED-TV angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

    •  /