Abo
  • Services:

Recht: Internetadressen genießen Markenschutz

Artikel veröffentlicht am ,

In einem Rechtsstreit um die Domain "zwilling.de" hat das Oberlangesgericht Karlsruhe ein interessantes Urteil erlassen. Da es sich bei Zwilling um einen bekannten Markennamen eines Messerherstellers aus Solingen handelt, dürfen Dritte die Domain Zwilling.de nicht verwenden. In einer Meinungsumfrage wurde gezeigt, daß die Marke in der Bevölkerung einen Bekanntheitsgrad von 92 Prozent hat. Deshalb ist es anderen nicht erlaubt, die Marke zu mißbrauche - im Amtsdeutsch heißt das "schmarozen".

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Hintergrund sind die §§ 14 II 3, 15 III MarkenG. Als "bekannt" können Marken gelten, wenn sie im Rahmen einer gesicherten demoskopischen Stichprobe von 30 Prozent der Befragten erkannt werden. Dieser Sonderschutz erlaubt auch ohne Ähnlichkeit von Dienstleistungen oder Waren und ohne Verwechslungsgefahr die Untersagung der Nutzung identischer oder ähnlicher Zeichen, wenn hierdurch die Wertschätzung oder Unterscheidungskraft der bekannten Marke beeinträchtigt würde. ( Quelle: Ulrich Werner, Onlinerecht)

Das Urteil trifft einen Geschäftsmann, der sich über 1.500 Domains gesichert hat - darunter mehrere Domains, die mit Automarken in Verbindung stehen. Wer das Urteil nachlesen möchte, findet es unter dem Aktenzeichen 6 U 247/97 vom 24. Juni 1998.

Kommentar:
Der Handel mit Domain-Namen wird zusehens schwerer. In den meisten Fällen wird mittlerweile dem Domainnamen Markeneigenschaften zugemessen. Die sich daraus ergebenden Kollisionen scheinen unvermeidbar - nicht nur im Bereich des Domain-Grabbings, sondern vor allem bei Namensgleichheiten. Im vorliegenden Fall wurde die Bekanntheitsgrad-Messung erfolgreich eingesetzt, obwohl es sich bei "Zwilling" genaugenommen um einen generischen Begriff wie "Musik", "Sport" oder "Auto" handelt, die grundsätzlich keine Markenfähigkeit besitzen. Die Entscheidung des Gerichts ist dennoch zu begrüßen, da sie den Konflikt insofern entschärft, als das der unbotmäßige Geschäftemacherei mit Domainnamen Einhalt geboten wird.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Folgen Sie uns
       


Dell Ultrasharp 49 (U4919DW) - Fazit

Dells neuer Super-Ultrawide-Monitor begeistert uns im Test als sehr guter Allrounder. Einzig einige Gaming-Features fehlen ihm.

Dell Ultrasharp 49 (U4919DW) - Fazit Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

    •  /