Abo
  • Services:

Polizei warnt vor Suche nach Kinderpornos

Artikel veröffentlicht am ,

Die Münchner Kriminalpolizei hat in einer Pressemeldung davor gewarnt, auf eigene Faust gegen Kinderpornografie zu ermitteln und nach solchen Bildern zu suchen, da bereits die gezielte Suche danach strafbar sei. Nach Angaben des Sprechers des Münchner Polizeipräsidiums ist dagegen das zufällige Finden kinderpornografischer Abbildungen nicht strafbar und sollte sofort der Polizei gemeldet werden.

Kommentar:
Vor diesem Tip kann man nach Aussagen von Rechtsexperten nur warnen, da die "Zufälligkeit" nur in den seltensten Fällen zweifelsfrei nachweisbar ist und man selber mit der Beschlagnahme des PCs und einer Anzeige durch die zuständige Staatsanwaltschaft rechnen muß. Um es noch einmal klarzustellen: Bereits der Besitz ist strafbar - dazu zählt auch die Festplatte, auf der der Browser-Cache liegt, sowie der Arbeitsspeicher des PCs - und kann mit bis zu einem Jahr Haft oder Geldstrafe belegt werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7400 - Hands on (CES 2019)

Das neue Latitude 7400 ist ein 2-in-1-Gerät für Geschäftskunden. Im ersten kurzen Test von Golem.de macht das Gerät einen guten Eindruck, der Preis ist mit mindestens 1.600 US-Dollar aber recht hoch.

Dell Latitude 7400 - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

    •  /