Abo
  • Services:

Microsofts DirectX-Pläne

Artikel veröffentlicht am , tb

DirectX 6.0, die neueste Version von Microsofts Multimediaschnittstelle, steht kurz vor der Veröffentlichung. Die neue Version wird im Service Pack 1 für Windows98 enthalten sein und auch als Update für Windows95 erscheinen.
Zu den neuen Funktionen gehören Unterstützung von Firewalls in DirectPlay und die Wiedergabe von Dateien mit eingebundenem HTML-Code in DirectShow (vormals ActiveMovie).
Große Veränderungen hat es auch in Direct3D gegeben. So soll die neue Version bis zu 60% schneller sein, außerdem wird AMDs 3DNow! unterstützt. Noch nicht fertig ist DirectMusic, welches erst in DirectX 6.1 integriert wird. DirectMusic erlaubt es, in Musikstücken eigene Instrumentensamples zu verwenden. Außerdem ist DirectMusic auch ein Software-Wavetablesynthesizer, wozu Microsft das GM/GS-Instrumentenset von Roland lizensiert hat. DirectX 6.1 wird im Serice Pack 2 für Windows98 enthalten sein, eine Windows95-Version wird es von DirectMusic nicht geben.

Auch erste Details von DirectX 7.0 und 8.0 sind bekannt geworden. DirectX 7.0 wird Intels neue Funktionen im kommenden "Katmai"-Prozessor unterstützen. Zur Zeit plant man, DirectX 7.0 im zweiten Quartal des nächsten Jahres herauszubringen. DirectX 8.0 schließlich entwickelt Microsoft gemeinsam mit Hewlett Packard und Silicon Graphics im Rahmen des "Fahrenheit"-Projekts. Silicon Graphics OpenGL-Standard wird in DirectX 8.0 integriert sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€
  2. bei dell.com
  3. bei Caseking kaufen

Folgen Sie uns
       


Quo vadis, deutsche Spielebranche - Livestream

Wir diskutieren über Richtlinien für gewalthaltige Spiele, Battle-Royale-Trends, Politik in Games und Zuschauerfragen finden ebenfalls ihren Platz.

Quo vadis, deutsche Spielebranche - Livestream Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
  2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
  3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

Leserumfrage: Wie sollen wir Golem.de erweitern?
Leserumfrage
Wie sollen wir Golem.de erweitern?

In unserer ersten Umfrage haben wir erfahren, dass Sie grundlegend mit uns zufrieden sind. Nun möchten wir wissen: Was können wir noch besser machen? Und welche Zusatzangebote wünschen Sie sich?

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  2. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?
  3. Jahresrückblick 2017 Das Jahr der 20 Jahre

    •  /