Abo
  • Services:

Microsofts DirectX-Pläne

Artikel veröffentlicht am , tb

DirectX 6.0, die neueste Version von Microsofts Multimediaschnittstelle, steht kurz vor der Veröffentlichung. Die neue Version wird im Service Pack 1 für Windows98 enthalten sein und auch als Update für Windows95 erscheinen.
Zu den neuen Funktionen gehören Unterstützung von Firewalls in DirectPlay und die Wiedergabe von Dateien mit eingebundenem HTML-Code in DirectShow (vormals ActiveMovie).
Große Veränderungen hat es auch in Direct3D gegeben. So soll die neue Version bis zu 60% schneller sein, außerdem wird AMDs 3DNow! unterstützt. Noch nicht fertig ist DirectMusic, welches erst in DirectX 6.1 integriert wird. DirectMusic erlaubt es, in Musikstücken eigene Instrumentensamples zu verwenden. Außerdem ist DirectMusic auch ein Software-Wavetablesynthesizer, wozu Microsft das GM/GS-Instrumentenset von Roland lizensiert hat. DirectX 6.1 wird im Serice Pack 2 für Windows98 enthalten sein, eine Windows95-Version wird es von DirectMusic nicht geben.

Auch erste Details von DirectX 7.0 und 8.0 sind bekannt geworden. DirectX 7.0 wird Intels neue Funktionen im kommenden "Katmai"-Prozessor unterstützen. Zur Zeit plant man, DirectX 7.0 im zweiten Quartal des nächsten Jahres herauszubringen. DirectX 8.0 schließlich entwickelt Microsoft gemeinsam mit Hewlett Packard und Silicon Graphics im Rahmen des "Fahrenheit"-Projekts. Silicon Graphics OpenGL-Standard wird in DirectX 8.0 integriert sein.



Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


Radeon RX 590 - Test

Wir schauen uns AMDs Radeon RX 590 anhand der Nitro+ Special Edition von Sapphire genauer an: Die Grafikkarte nutzt den Polaris 30 genannten Chip, welcher im 12 nm statt im 14 nm Verfahren hergestellt wird.

Radeon RX 590 - Test Video aufrufen
Key-Reseller: Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys
Key-Reseller
Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys

Computerspiele zum Superpreis - ist das legal? Die Geschäftspraktiken von Key-Resellern wie G2A, Gamesrocket und Kinguin waren jahrelang umstritten, mittlerweile scheint die Zeit der Skandale vorbei zu sein. Doch Entwickler und Publisher sind weiterhin kritisch.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper und Sönke Siemens


    Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
    Requiem zur Cebit
    Es war einmal die beste Messe

    Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
    Von Nico Ernst

    1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
    IMHO
    Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

    Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
    2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
    3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

      •  /