Abo
  • Services:

Fotokameras zu Digitalkameras umrüstbar ?

Artikel veröffentlicht am ,

Die us-amerikanische Firma Irvine Sensors Corp will ein Zusatzgerät für herkömmliche 35 mm Kameras auf den Markt bringen, das es erlaubt, Digitalaufnahmen zu machen. Das Gerät mit dem etwas zu lang geratenen Produktnamen "Imagek Electronic Film System EFS-1" besteht im wesentlichen aus einem CMOS-Chip (lichtempfindlicher Halbleiter), 40 MB Speicher und der Stromversorgung.

Der Apparat wird wie eine Filmpatrone in die Kamera eingelegt und besitzt eine Platte, die wie ein Film hinter den Verschluss gelegt wird. Auf dieser Platte sind die lichtempfindlichen Elemente aufgebracht. Nach Angaben des Herstellers werden die 40 MB für 30 Aufnahmen ausreichen. Die Auflösung wird mit 1,3 Millionen Pixeln angegeben. Die Übertragung der Bilddaten auf den PC wird über ein Adapterkabel bewerkstelligt. Der Preis soll bei ungefähr US$ 1000 liegen. Die schlechte Nachricht - der Auslieferungstermin wurde mehrmals verschoben. Nun hofft die Firma, im Herbst die ersten Geräte ausliefern zu können.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Der Güterzug der Zukunft - Bericht

Auf der Innotrans 2018 haben Verkehrsforscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt ein Konzept für den Güterzug der Zukunft vorgestellt.

Der Güterzug der Zukunft - Bericht Video aufrufen
Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
Job-Porträt Cyber-Detektiv
"Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

    •  /