Abo
  • Services:

Fotokameras zu Digitalkameras umrüstbar ?

Artikel veröffentlicht am ,

Die us-amerikanische Firma Irvine Sensors Corp will ein Zusatzgerät für herkömmliche 35 mm Kameras auf den Markt bringen, das es erlaubt, Digitalaufnahmen zu machen. Das Gerät mit dem etwas zu lang geratenen Produktnamen "Imagek Electronic Film System EFS-1" besteht im wesentlichen aus einem CMOS-Chip (lichtempfindlicher Halbleiter), 40 MB Speicher und der Stromversorgung.

Der Apparat wird wie eine Filmpatrone in die Kamera eingelegt und besitzt eine Platte, die wie ein Film hinter den Verschluss gelegt wird. Auf dieser Platte sind die lichtempfindlichen Elemente aufgebracht. Nach Angaben des Herstellers werden die 40 MB für 30 Aufnahmen ausreichen. Die Auflösung wird mit 1,3 Millionen Pixeln angegeben. Die Übertragung der Bilddaten auf den PC wird über ein Adapterkabel bewerkstelligt. Der Preis soll bei ungefähr US$ 1000 liegen. Die schlechte Nachricht - der Auslieferungstermin wurde mehrmals verschoben. Nun hofft die Firma, im Herbst die ersten Geräte ausliefern zu können.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-67%) 16,49€
  3. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart
  2. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  3. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  2. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  3. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an

    •  /