Abo
  • Services:

Multimedia-Gehaltsspiegel ab Ende Juli

Artikel veröffentlicht am ,

Der Deutsche Multimedia Verband (dmmv) und der Hightextverlag werden Ende Juli einen gemeinsam erarbeiteten Gehaltsspiegel der Multimediabranche veröffentlichen. Erstes Fazit: Es wird extrem unterschiedlich viel verdient und überdurchschnittlich viel gearbeitet.

Stellenmarkt
  1. XENON Automatisierungstechnik GmbH, Dresden
  2. über Jobware Personalberatung, Braunschweig

In 24 typische Tätigkeitsfelder unterteilt, werden die durchschnittlichen Gehälter und deren Abweichungen nach oben und unten aufgeschlüsselt. Er gibt damit Aufschluß, in welchen Unternehmen und Sparten der Multimedia-Branche wieviel gezahlt wird, um Jobsuchenden und Arbeitnehmern einen Überblick über die Größenordnung der Gehälter, sortiert nach Branche und Unternehmensgröße zu ermöglichen.

Die Gehälter unterscheiden sich von Unternehmen zu Unternehmen sehr stark, so gibt es innerhalb einzelner Tätigkeitsfelder Unterschiede bis zu 100 Prozent. Die durchschnittliche Arbeitszeit liegt bei etwa 46,5 Stunden, wobei Überstunden in der Regel nicht bezahlt werden. Geschäftsführer kommen nicht selten auf eine 100-Stunden-Woche.

dmmv-Multimedia-Gehaltsspiegel
ISBN: 3-933269-21-0,
DM 19,80, ca. 20 Seiten,
Herausgeber: Deutscher Multimedia Verband / HighText Verlag.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Folgen Sie uns
       


Der Mars-Maulwurf des DLR erklärt

Ulrich Köhler vom DLR erläutert die Funktionsweise des Mars-Maulwurfes.

Der Mars-Maulwurf des DLR erklärt Video aufrufen
Raumfahrt: Aus Marzahn mit der Esa zum Mond
Raumfahrt
Aus Marzahn mit der Esa zum Mond

Die Esa versucht sich an einem neuen Ansatz: der Kooperation mit privaten Unternehmen in der Raumforschung. Die PT Scientists aus Berlin-Marzahn sollen dafür bis 2025 einen Mondlander liefern.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Nasa will schnell eine neue Mondlandefähre
  2. Chang'e 4 Chinesische Sonde landet auf der Rückseite des Mondes
  3. Raumfahrt 2019 - Die Rückkehr des Mondfiebers?

Emotionen erkennen: Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
Emotionen erkennen
Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn

Wer lächelt, ist froh - zumindest in der Interpretation eines Computers. Die gängigen Systeme zur Emotionserkennung interpretieren den Gesichtsausdruck als internes Gefühl. Die interne Gefühlswelt ist jedoch sehr viel komplexer. Ein Projekt des DFKI entwickelt ein System, das Gefühle besser erkennen soll.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Magnetfeld Wenn der Nordpol wandern geht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Carsharing: Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken
Carsharing
Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken

Die digitalen Plattformen für Carsharing und Carpooling sollen Rechtssicherheit bekommen. BMW, Daimler und VW sowie Uber & Co. stehen in den Startlöchern.
Ein Bericht von Daniel Delhaes und Markus Fasse

  1. Lobbyregister EU-Parlament verordnet sich mehr Transparenz
  2. Contract for the web Bundesregierung unterstützt Rechtsanspruch auf Internet
  3. Initiative D21 E-Government-Nutzung in Deutschland ist rückläufig

    •  /