3Com und Microsoft arbeiten an neuen Palmtops

Artikel veröffentlicht am , tb

Palm Computing arbeitet zur Zeit an einer neuen Hardwaregeneration ihrer PalmPilot-Reihe (Codename: "Razor"). Die neuen Geräte sollen nur noch halb so dick sein wie der Palm III. Außerdem werden nicht mehr herkömmliche Batterien verwendet, sondern aufladbare Lithium-Ionen-Akkus. Die ersten Geräte mit Graustufendisplay, die auf dem neuen Hardwaredesign basieren, sollen noch dieses Jahr auf den Markt kommen. Nächstes Jahr soll es dann auch Versionen mit Farbdisplay geben.

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeiter (m/w/d) Digitalisierung
    Stadt Korntal-Münchingen, Korntal-Münchingen
  2. Informatiker / Informatikerin (m/w/d) im Rechenzentrum
    Helmut Schmidt Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg, Hamburg
Detailsuche

Auch Microsofts nächste Version von WindowsCE für Palm-size PCs soll bald erscheinen. Unter anderem mit verbesserten Stromsparfunktionen durch automatisches Abschalten von nicht benutzten Komponenten (z.B. dem Display). WindowsCE 2.1 für Palm-size PCs soll zu Beginn des nächsten Jahres ausgeliefert werden.

Zur Zeit ist Palm Computing/3Com mit der PalmPilot-Reihe unangefochtener Marktleader im Bereich der Palmtops. Allerdings sind die ersten Palm-size PCs die auf WindowsCE basieren, erst seit einigen Monaten auf dem Markt. Während das Softwareangebot für den PalmPilot unüberschaubar groß ist, sind WindowsCE-Programme, die auf Palm-size PCs laufen, noch recht dünn gesät. Ein großer Vorteil von WindowsCE ist sicher die Ähnlichkeit mit den "großen Brüdern" Windows9x bzw. Windows NT und die Verfügbarkeit einer abgespeckten Version von Microsoft Office, auch wenn diese außer dem Namen wenig mit Word & Co. für Windows zu tun hat.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Krypto-Gaming
Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben

Die Gamesbranche wehrt sich bislang vehement gegen jedes neue Blockchain-Projekt. Manager und Entwickler erklären warum.
Von Daniel Ziegener

Krypto-Gaming: Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben
Artikel
  1. Mojo Lens: Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse
    Mojo Lens
    Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse

    Ein winziges Micro-LED-Display, ein Funkmodem, ein Akku - und kein Kabel: Der Chef von Mojo Lens hat seine AR-Kontaktlinse im Auge getragen.

  2. Ouca Bikes: E-Lastenrad für eine Viertel Tonne Fracht oder acht Kinder
    Ouca Bikes
    E-Lastenrad für eine Viertel Tonne Fracht oder acht Kinder

    Ouca Bikes hat ein elektrisches Lastenrad vorgestellt, das eine Zuladung von rund 250 kg transportieren kann. Das E-Bike fährt auf drei Rädern.

  3. Bill Nelson: Nasa-Chef warnt vor chinesischem Weltraumprogramm
    Bill Nelson
    Nasa-Chef warnt vor chinesischem Weltraumprogramm

    Gibt es Streit um den Mond? Nasa-Chef Bill Nelson fürchtet, dass China den Trabanten als militärischen Außenposten für sich haben möchte.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (G.Skill Trident Z Neo 32 GB DDR4-3600 149€) • The Quarry + PS5-Controller 99,99€ • Alternate (Acer Nitro QHD/165 Hz 246,89€, Acer Predator X28 UHD/155 Hz 1.105,99€) • Samsung GU75AU7179 699€ • Kingston A400 480 GB 39,99€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti 1.700€ [Werbung]
    •  /