Abo
  • Services:

Sharelook mit neuen Regionalverzeichnissen

Artikel veröffentlicht am ,

Die Betreiber des Suchverzeichnis Sharelook haben zwei weitere Stadtverzeichnisse freigeschaltet. Sharelook Frankfurt http://frankfurt.sharelook.de und Sharelook Nürnberg, http://nuernberg.sharelook.de . Damit setzt die Suchmaschine ihre Regionalisierungsstrategie weiter fort, die mit Städte wie Berlin, Hamburg, Köln, München, Bochum, Düsseldorf, Paris Wien und Zürich begonnen wurde. Neben dem Regionalwetter erhält man auch Informationen über Restaurants und angesagte Szenetreffs inklusive Anfahrtbeschreibungen, Öffnungszeiten, Preisen und natürlich zur Stilrichtung.
Als weitere Features gibt es ein schwarzes Brett, auf dem Nutzer andere Nutzer zu ihrer eigenen Party einladen oder einfach Mitteilungen hinterlassen können. Im Chat kann zusätzlich mit Gleichgesinnten aus der Region gechattet werden und Verabredungen für das nächste Wochenende getroffen werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 75,90€ + Versand

Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nur noch Wochenende Taz stellt ihre Printausgabe wohl bis 2022 ein
  2. Cybercrime Bayern rüstet auf im Kampf gegen Anonymität im Netz
  3. Satelliteninternet Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /