Abo
  • Services:

ZDF-WM-Börse erfolgreich

Artikel veröffentlicht am ,

Das ZDF hat bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Frankreich einen Volltreffer erzielt: Neben den Live-Übertragungen der Spiele und den begleitenden Fernsehsendungen, die hervorragende Einschaltquoten verzeichneten, wurde auch die WM-Börse bei ZDF.online ein großer Erfolg. 50.000 Fans beteiligten sich an dem fiktiven Computer-Handel mit den Aktien der Nationalmannschaften. Der 31jähriger Sieger Jörg Wiechert aus Fulda gewann 10.000 Mark.
ZDF.online hat die WM-Börse in Zusammenarbeit mit der Universität Witten/Herdecke veranstaltet. Das ungewöhnliche Spiel im Internet war Teil eines Forschungsvorhabens, mit dem die Hochschule das Marktverhalten von Börsianern und die Einwirkungen bestimmter Händler auf das Börsengeschehen untersuchen will. Ergebnisse sollen im nächsten Jahr vorliegen.
Hier die wichtigsten Zahlen zu der WM-Börse bei ZDF.online:

Angemeldete Teilnehmer    50.000 
Anmeldungen Spitzenzeit   500 stündlich  
Zahl der Aktienhändler/ Tag ca. 800    
Transaktionen gesamt     2.6 Millionen
Transaktionsvolumen     282 Milliarden WM



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 119,90€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Audi Holoride ausprobiert (CES 2019)

Dirk Kunde probiert für Golem.de den Holoride von Audi aus. Gemeinsam mit Marvel-Figuren wie Rocket aus Guardians of the Galaxy sitzt er dafür auf der Rückbank, während es um eine Rennstrecke geht.

Audi Holoride ausprobiert (CES 2019) Video aufrufen
Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
  3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

Slighter im Hands on: Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
Slighter im Hands on
Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist

CES 2019 Mit Slighter könnte ausgerechnet ein Feuerzeug Rauchern beim Aufhören helfen: Ausgehend von den Rauchgewohnheiten erstellt es einen Plan - und gibt nur zu ganz bestimmten Zeiten eine Flamme.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show
  2. Royole Flexpai im Hands on Display top, Software flop
  3. Alienware Area 51m angesehen Aufrüstbares Gaming-Notebook mit frischem Design

    •  /