Abo
  • Services:

Voodoo2 in 1024 x 672 OHNE SLI!

Artikel veröffentlicht am ,

Metabyte hat für seine Wicked3D Voodoo2-Karte bisher schon optimierte Treiber mit einer verbesserten eigenen Transformation und Lightning Engine ausgestattet. In Kürze kommen die Stereovisions-Treiber für LCD Shutter Brillen hinzu, über die wir am Mittwoch berichteten . Doch als ob das noch nicht genug wäre, setzt Metabyte nun noch einen drauf: Dank der ebenfalls selbst entwickelten Re2Flex3D Displaytreibertechnologie, sind nun auch Nicht-Standardauflösungen möglich, da die Bandbreite des Framebuffers besser genutzt wird. Damit sind auch höhere Auflösungen möglich, die schon auf einer Voodoo2 mit max. 1024 x 672 bei 56-79 Hz inkl. Z-Buffering(!) dicht an das heranreichen, was Voodoo2 SLI (zwei gekoppelte Voodoo2-Karten) mit 1024 x 786 Punkten sonst leistet. Mit Voodoo2 SLI sollen bis zu 1024 x 1024 Punkte möglich sein.
Dank des algorithmischen Vefahrens sind nahezu alle denkbaren Auflösungen möglich, allerdings sind nicht alle sinnvoll, da das Seitenverhältnis zueinander stimmen muß. Ansonsten kommt es zu starken Verzerrungen des Bildes. Bei der höchsten SLI-Auflösung dürfte das z.B. der Fall sein.

Metabyte will mit Entwicklern zusammenarbeiten, um Spiele an Re2Flex3D-Modi anzupassen, es wäre nämlich langsam an der Zeit, auch einmal an höhere Auflösungen zu denken. Re2Flex3D soll übrigens auch mit den hauseigeen Stereovisions Treibern zusammarbeiten. Ob das jedoch mit den geringeren Bildwiederholfrequenzen bei der maximalen Re2Flex3D-Auflösung von 1024 x 672 Punkten auch flimmerfrei möglich ist, ist fraglich. Nichtsdestotrotz ist Re2Flex3D eine interessante Sache und es wird sich zeigen, ob die Darstellungsqualität überzeugen kann.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.299,00€
  2. 119,90€

Folgen Sie uns
       


Macbook Air 2018 - Test

Nach mehreren Jahren spendiert Apple dem Macbook Air ein neues Gehäuse. Trotzdem ist es keine Referenz mehr für Kompaktheit und Gewicht. Das Notebook kann durch andere Dinge trotzdem überzeugen.

Macbook Air 2018 - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
    Google Nachtsicht im Test
    Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

    Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
    2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
    3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
    Machine Learning
    Wie Technik jede Stimme stehlen kann

    Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
    Ein Bericht von Felix Lill

    1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
    2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
    3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

      •  /