Abo
  • Services:

Asienkriese belastet SAP

Artikel veröffentlicht am ,

SAP konnte auch im zweiten Quartal '98 einen beachtlichen Umsatzanstieg um 60 Prozent verzeichnen. Durch einen Anstieg der Kosten um 66 Prozent ergibt sich eine Gewinnsteigerung von 40 Prozent. Im ersten Quartal konnte man noch eine Gewinnsteigerung von 72 Prozent verzeichnen.
Das Ergebnis wurde allerdings durch Rückstellungen für das STAR-Prgeramm belastet, wodurch Mitarbeiter stärker als bisher am Gewinn des Unternehmens beteiligt werden sollen, zu Lasten der Aktionäre. Ohne Berücksichtigung des STAR-Programms konnte das Ergebnis vor Steuern um etwa 46 Prozent zulegen.
Stärker als erwartet machte sich die Asienkriese bemerkbar. So gab der Umsatz in der asiatisch-pazifischen Region im 2. Quartal vor allem wechselkursbedingt nach. Zusätzlich wird das Geschäft der SAP von dem in der APA-Region, inklusive Japan, zu beobachtenden Trend berührt, Investitions- und Software- Implementierungsprojekte zu verkleinern und zeitlich zu strecken.
Die endgültigen Zahlen zum Geschäftsverlauf im 1. Halbjahr 1998 wird die SAP AG am 20. Juli veröffentlichen.

Der Aktienkurs reagierte auf die Zahlen mit einem kräftigen Rutsch nach unten, so verloren die Vorzüge in Frankfurt um ca 6,9 Prozent, die Stämme 7,9 Prozent.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 68,08€ (Bestpreis!)
  2. 254,93€
  3. (aktuell Canon EOS 200D inkl. Objektiv 18-55 mm für 444€ - Bestpreis!)
  4. 137,94€ (Ersparnis ca. 50€)

Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Dot (2018) - Test

Echo Dot steht eigentlich für muffigen Klang. Das ändert sich grundlegend mit dem neuen Echo Dot. Amazons neuer Alexa-Lautsprecher ist damit durchaus zum Musikhören geeignet. Für einen 60 Euro teuren Lautsprecher bietet der neue Echo Dot eine gute Klangqualität.

Amazons Echo Dot (2018) - Test Video aufrufen
Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Elektronisch Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone
  2. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  3. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia

Geforce RTX 2070 im Test: Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert
Geforce RTX 2070 im Test
Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert

Die Geforce RTX 2070 ist die günstigste oder eher am wenigsten teure Turing-Grafikkarte von Nvidia. Sie ist schneller und sparsamer als eine Geforce GTX 1080 oder Vega 64 und kostet je nach Modell fast genauso viel. Wir haben zwei Geforce-RTX-2070-Varianten von Asus und MSI getestet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Geforce RTX werden sparsamer bei multiplen Displays
  2. Turing-Grafikkarten Nvidias Founder's Editions gehen offenbar reihenweise kaputt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX sollen Adobe Dimension beschleunigen

15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

    •  /