Abo
  • Services:

Österreich: Prozeß gegen Internet-Provider

Artikel veröffentlicht am ,

Dem Geschäftsführer der Comdes GmbH Peter Wlcek sowie den Verantwortlichen der Sub-Providern und Systemadministratoren will die Wiener Staatsanwaltschaft den Prozeß machen, das berichtet die Zeitschrift c't. Man habe "kinderpornographische Darstellungen im Internet anderen angeboten und zugänglich gemacht beziehungsweise durch Speicherung im Web-Server für späteres Anbieten bereitgehalten und besessen", so die Staatsanwaltschaft. Ein solches Vergehen kann in Österreich jedoch nur geahndet werden, wenn Vorsatz nachgewiesen wird.

Insgesamt erinnert dies ziemlich an den Fall "Felix Somm" (ehemaliger Chef von CompuServe Deutschland), der von einem Münchner Amtsgericht zu zwei Jahren Haft auf Bewährung und 100.000,- DM Geldstrafe verurteilt wurde.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Folgen Sie uns
       


Apple Pay ausprobiert

Dank Apple Pay können nun auch Nutzer in Deutschland kontaktlos mit ihrem iPhone bezahlen. Wir haben den Dienst bei unserem Lieblingscafé ausprobiert.

Apple Pay ausprobiert Video aufrufen
Key-Reseller: Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys
Key-Reseller
Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys

Computerspiele zum Superpreis - ist das legal? Die Geschäftspraktiken von Key-Resellern wie G2A, Gamesrocket und Kinguin waren jahrelang umstritten, mittlerweile scheint die Zeit der Skandale vorbei zu sein. Doch Entwickler und Publisher sind weiterhin kritisch.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper und Sönke Siemens


    Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
    Requiem zur Cebit
    Es war einmal die beste Messe

    Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
    Von Nico Ernst

    1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
    IMHO
    Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

    Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
    2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
    3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

      •  /