Abo
  • Services:

Bug in Win 98: Explorer löscht falsche Daten

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Mit der Zahl der verkauften Windows 98 Pakete, die gerade in den USA rekordverdächtig zunimmt, steigt auch die Zahl der gefundenen Bugs und Inkompatibilitäten stetig. Jetzt wurde ein schwerer Fehler im Explorer von Windows 98 bekannt: Unter Umständen löscht der Explorer nicht die Ordner die ausgewählt wurden sondern den letzten ausgewählten Ordner.
Wir waren in der Lage, diesen Bug auf einigen Redaktions-Rechnern zu reproduzieren. Dazu müssen die folgenden Schritte schnell genug nacheinander ausgeführt werden: Man starte zuerst den Explorer und markiere ein Verzeichnis. Nun drückt man die Entfernen-Taste und wählt im aufpoppende Löschdialog "nein" aus. Wählt man jetzt schnell genug (per Tastatur) im linken Explorer-Fenster einen neuen Ordner aus und drückt wieder die Entfernen-Taste, so erkennt Windows 98 nicht, daß ein neuer Ordner ausgewählt wurde und löscht den vorher gewählten.
Diesen Bug sollte Microsoft möglichst noch vor Erscheinen des geplanten, ersten Service Packs (voraussichtlich im September diesen Jahres) beheben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. (-72%) 5,50€
  3. (-90%) 4,75€

Folgen Sie uns
       


Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019)

Das Red Magic Mars von Nubia ist ein Gaming-Smartphone mit guter Hardware - und einem ziemlich guten Preis.

Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Klimaschutz: Energieausweis für Nahrungsmittel
Klimaschutz
Energieausweis für Nahrungsmittel

Dänemark will ein Klimalabel für Lebensmittel. Es soll Auskunft über den CO2-Fußabdruck geben und dem Kunden Orientierung zu Ökofragen liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Standard Cognition Konkurrenz zu kassenlosen Amazon-Go-Supermärkten eröffnet
  2. Amazon-Go-Konkurrenz Microsoft arbeitet am kassenlosen Lebensmittel-Einkauf

Honor Magic 2 im Test: Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben
Honor Magic 2 im Test
Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben

Ein Smartphone, dessen vordere Seite vollständig vom Display ausgefüllt wird: Diesem Ideal kommt Honor mit dem Magic 2 schon ziemlich nahe. Nicht mit Magie, sondern mit Hilfe eines Slider-Mechanismus. Honor verschenkt beim Magic 2 aber viel Potenzial, wie der Test zeigt.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Honor Neues Magic 2 mit Slider und ohne Notch vorgestellt
  2. Huawei Neues Honor 8X kostet 250 Euro
  3. Honor 10 vs. Oneplus 6 Oberklasse ab 400 Euro

Digitaler Hausfriedensbruch: Bund warnt vor Verschärfung der Hackerparagrafen
Digitaler Hausfriedensbruch
Bund warnt vor Verschärfung der Hackerparagrafen

Ein Jahr Haft für das unbefugte Einschalten eines smarten Fernsehers? Unions-Politiker aus den Bundesländern überbieten sich gerade mit Forderungen, die Strafen für Hacker zu erhöhen und den Ermittlern mehr Befugnisse zu erteilen. Doch da will die Bundesregierung nicht mitmachen.
Von Friedhelm Greis

  1. Runc Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Container-Host
  2. Security Metasploit 5.0 verbessert Datenbank und Automatisierungs-API
  3. Datenbank Fehler in SQLite ermöglichte Codeausführung

    •  /