Abo
  • Services:

Metabytes Voodoo2 bald mit "echter" 3D-Grafik

Artikel veröffentlicht am ,

Die amerikanische Firma Metabyte , bekannt geworden durch seine speziellen Treiberoptimierungen für die eigene Wicked3D Voodoo2-Karte, wird in Kürze seine Produkte auch in Deutschland an den Mann bringen. Die PR-Tour wird in Kürze starten. Da es schon zuhauf Voodoo2-Karten gibt, wirbt Metabyte mit einem besonders interessantem Feature:

Stellenmarkt
  1. Hanseatisches Personalkontor, Region Bremen
  2. State Street Bank International GmbH, München

Die neueste Treiberversion der Wicked3D wird Stereovision dank direkter Unterstützung für LCD Shutter Brillen bieten, die bisher eher ein unbeachtetes Dasein fristeten. Dank der direkten Unterstützung wird es möglich nahezu alle Direct3D, OpenGL und Glide Spiele in Stereovision zu erleben. Im Klartext: Anstatt nur schöner 3D-Grafik kommt nun auch noch die Simulation räumlicher Tiefe hinzu, die erlebten 3D-Welten wirken dadurch viel realistischer.

LCD Shutter Brillen funktionieren dabei nach einem einfachen Prinzip: Jedes unserer Augen hat einen leicht anderen Blickwinkel, zusammen ermöglichen sie uns die räumliche Wahrnehmung. LCD Shutter Brillen nutzen diesen Umstand und verschließen, synchronisiert mit dem Monitor, jeweils kurzzeitig die Sicht für eines der Augen und stellen dann für das andere Auge den entsprechenden Blickwinkel auf dem Monitor dar. Abwechselnd erhalten nun beide Augen jeweils ein anderes Bild auf dem Monitor.
Der Nachteil: Da die Bilder verständlicherweise sehr häufig gewechselt werden müssen, sinkt die Bildwiederholfrequenz dementsprechend um die Hälfte. Bei einer Auflösung von 120 Hz bleiben demnach nur 60 Hz übrig, da jedes Auge sein eigenes Bild benötigt.
Der Vorteil: Es gibt derzeit keine günstigere Möglichkeit räumliche Tiefe zu simulieren. LCD Shutter Brillen wie z.B. die bekannten H3D-Gläser kosten nicht mehr als 140 US-Dollar (ca. DM 250).

Zwar gibt es z.B. für H3D Entertainments H3D Brille bald spezielle Voodoo2 Glide Treiber, mit denen alle Voodoo2-Besitzer in den Genuß räumlicher Tiefe kommen, doch bisher hat kein Voodoo2-Hersteller daran gedacht, die Unterstützung direkt in die eigenen Treiber zu integrieren. Metabyte will die neuen Treiber mit der Shutter-Unterstützung im Laufe der nächsten Woche freigeben. Durch die Übernahme der europäischen Vetriebswege von Jazz Multimedia sollten Metabytes Grafikkarten bald ohne Probleme auch überall in Deutschland zu kaufen sein, vielleicht sogar im Bundle mit einer Shutter Brille?



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung C27H711Q für 309€, MSI Optix MPG27C für 359€ und PlayStation Plus...
  2. (u. a. Adobe Photoshop Elements & Premiere Elements für 77,90€ und Corsair STRAFE RGB für 109...

Folgen Sie uns
       


Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 1)

Im ersten Teil unseres Livestreams zu Pathfinder Kingmaker ergründen wir das Regelsystem, erschaffen Goleria Golerta und verteidigen unsere Burg.

Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 1) Video aufrufen
NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
NGT Cargo
Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
Ein Bericht von Werner Pluta


    Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
    Interview Alienware
    "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

    Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
    Von Peter Steinlechner

    1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
    2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

    Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
    Dell Ultrasharp 49 im Test
    Pervers und luxuriös

    Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
    Ein Test von Michael Wieczorek

    1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
    2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
    3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

      •  /