Abo
  • Services:

KDS/miro Displays übernimmt Radius

Artikel veröffentlicht am ,

Nachdem der Monitorspezialist Korea Data Systems Inc. die gesamten Anteile des Monitor- und Grafiksegments der früheren miro Computer Products AG im letzten Jahr übernommen hat, folgt eine weitere Übernahme im Monitormarkt durch KDS.
Mit der Akquisition des amerikanischen Monitorherstellers Radius Inc. erhoffen sich miro Displays GmbH und miroMEDIA GmbH Synergieeffekte. Wie die Marke "miro" gilt auch die Marke "Radius" als Synonym für hochwertige Displays.
Während miro Displays sich vorwiegend im europäischen Markt etablierte, hat sich Radius Inc. vor allem im amerikanischen Apple-Markt Anteile gesichert. "Kurzfristiges Ziel ist es", so Georg Blinn, Geschäftsführer der beiden KDS-Töchter, "miro und Radius gesellschaftsrechtlich zusammenzuführen und beide Gesellschaften in den USA an die Börse zu bringen".



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 349€
  2. bei Caseking kaufen
  3. und 50€-Steam-Guthaben erhalten

Folgen Sie uns
       


The Cleaners - Interview mit den Regisseuren

Die beiden deutschen Regisseure Moritz Riesewieck und Hans Block schildern im Interview mit Golem.de Hintergründe über ihren Dokumentationsfilm The Cleaners.

The Cleaners - Interview mit den Regisseuren Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
Black-Hoodie-Training
"Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
Von Hauke Gierow

  1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
  2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


      •  /