Abo
  • Services:

ZDF-WM-Börse geht in die letzte Runde

Artikel veröffentlicht am ,

Die gemeinsam vom ZDF und der Universität Witten/Herdecke als Experiment gestartete WM-Börse hat sich nach Angaben des ZDF zu einem Internetereignis ersten Ranges entwickelt. Die neuartige Verbindung von Fußball und Börsenspekulation mit den virtuellen Aktien der WM-Mannschaften im WWW ist sowohl bei Sportfans als auch bei risikofreudigen Börsianern auf ein unerwartet großes Interesse gestoßen.
Das ZDF berichtet regelmäßig im Rahmen seiner WM-Berichterstattung über die aktuelle Kursentwicklung. Knapp 50.000 Teilnehmer und insgesamt 2,5 Millionen Transaktionen konnten bisher registriert werden, wie Börsenexperte Michael Buchheit von der Universität Witten/Herdecke mitteilte.
Die WM-Börse als Barometer der Fußball-Weltmeisterschaft reagierte äußerst sensibel auf den zum Teil überraschenden Verlauf des Turniers. Nicht zuletzt das Ausscheiden der deutschen Mannschaft, die regelmäßig höchste Kurswerte verzeichnen konnte, hat die Rangliste der besten Börsenspieler heftig durcheinandergewirbelt. Auch Elfmeterschießen wurden von extremen Kursschwankungen der Börse unmittelbar "kommentiert". Der durchschnittliche Gesamtbesitz der WM-Börsenspieler beträgt zur Zeit 1,35 Millionen WM-Punkte, wobei die Nummer 1 in der Rangliste auf ein virtuelles Vermögen von 42,8 Millionen WM-Punkte kommt.

Der Gesamtsieg des WM-Börsenspiels, der mit einer Reise im Wert von 10.000 Mark verbunden ist, entscheidet sich erst am Tag des Finales. Darüber hinaus warten attraktive Preise wie Handys oder Aktien im Wert von zirka 1000 Mark bis einschließlich Sonntag auf den jeweils besten Tagesspekulanten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 14,99€
  3. (-80%) 1,99€
  4. (-63%) 22,49€

Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Matebook X Pro im Test: Huaweis zweites Notebook ist klasse
Matebook X Pro im Test
Huaweis zweites Notebook ist klasse

Mit dem Matebook X Pro veröffentlicht Huawei sein zweites Ultrabook. Das schlanke Gerät überzeugt durch ein gutes Display, flotte Hardware samt dedizierter Grafikeinheit, clevere Kühlung und sinnvolle Anschlüsse. Nur die eigenwillig positionierte Webcam halten wir für fragwürdig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Android Huawei stellt zwei neue Tablets mit 10-Zoll-Displays vor
  2. Smartphones Huawei will Ende 2019 Nummer 1 werden
  3. Handelskrieg Huawei-Chef kritisiert Rückständigkeit in den USA

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /