Abo
  • Services:

miroMEDIAs Banshee-Grafikkarte: miroHISCORE Pro

Artikel veröffentlicht am ,

Wir berichteten zwar schon gegen Ende Juni (siehe Newsmeldung zur offiz. Banshee Vorstellung ), daß unter anderem miroMEDIA eine Grafikkarte auf Basis der angekündigten Voodoo Banshee Technologie produzieren wird, in einer Pressemeldung hat Miro nun aber Details bekanntgegeben:
Die miroHISCORE Pro genannte Kombi-Grafikkarte soll dank 3Dfx's Voodoo-Banshee-Chip sowohl im 2D als auch im 3D Bereich erstaunliches leisten. Der 128-Bit-Prozessor soll mit 8 bzw. 16 MByte Grafikspeicher und AGP-Unterstützung sowohl Spielen als auch professionellen Multimedia- und Desktop Publishing Anwendungen Beine machen. Zusätzlich soll die miroHISCORE Pro DVD-Beschleunigung durch direkte Hardwareunterstützung bieten. Mit einem integrierten Hochgeschwindigkeits-RAMDAC werden Auflösungen bis zu 1920 x 1440 Pixeln bei ergonomischen Bildwiederholraten möglich.
Mit der miroHISCORE Pro hat Miro vor allem den OEM-Markt im Auge, da Single-Slot Karten auf Banshee-Basis eine ansprechende 2D- und 3D-Leistung bei - zumindest laut 3Dfx - voller Voodoo-Kompatibilität liefern werden und somit die Wünsche der Kundschaft nach zeitgemäßer Grafikleistung befriedigen können sollen.
Ab September soll die miroHISCORE Pro im Handel erhältlich sein. Der Preis wird bei ca. 300,- DM liegen, die Straßenpreise dürften etwas nieriger liegen. Zum Lieferumfang gehören eine Treiber-CD-ROM für Windows95/98 und WindowsNT, ein dreisprachiges Handbuch sowie Demoversionen verschiedener Spiele. Eine Version inklusive Softwarebundle ist in Vorbereitung.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Equalizer Blu-ray, Hotel Transsilvanien 2 Blu-ray, Arrival Blu-ray, Die glorreichen 7...
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. ab je 2,49€ kaufen
  4. 4,25€

Folgen Sie uns
       


BMW i8 Roadster und Coupe - Testfahrt

Wir fahren in BMWs neuen Hybrid-Sportwagen durch und um München.

BMW i8 Roadster und Coupe - Testfahrt Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  2. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  3. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /