Abo
  • Services:

Hersteller kündigen Savage3D-Karten an

Artikel veröffentlicht am ,

Neben Hercules und STB kündigte nun auch Diamond eine Grafikkarte mit dem mit Spannung erwarteten 2D/3D Chip Savage3D von S3 an. Die Karten werden voraussichtlich ab dem 3. Quartal 98 im Handel verfügbar sein und werden fast durchgängig mind. 8 MByte RAM, TV-Output und AGP 2x bieten. Dank Savage3D sollen die Karten trotz niedriger Preise eine erstklassige 2D- und 3D-Leistung bieten.
Mit dem in Kürze fertig werdenden Savage3D Chip feiert S3 in diesem Jahr sein Comeback. Auf der Spieleentwicklerkonferenz CGDC stellte S3 den Chip mit dem eigenwilligen Namen (engl. für Wilder, Barbar) erstmals der Öffentlichkeit vor und war dank sehr guter Leistung und interessanten Features schon nach kurzem in aller Munde. Wie gut sich Grafikkarten auf Basis des Savage3D in der Praxis ausmachen, wird sich jedoch erst zeigen, wenn die ersten Karten verfügbar sind.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 66,00€
  2. 76,99€
  3. 29,99€ statt 59,99€
  4. 68,44€

Folgen Sie uns
       


Radeon RX 590 - Test

Wir schauen uns AMDs Radeon RX 590 anhand der Nitro+ Special Edition von Sapphire genauer an: Die Grafikkarte nutzt den Polaris 30 genannten Chip, welcher im 12 nm statt im 14 nm Verfahren hergestellt wird.

Radeon RX 590 - Test Video aufrufen
Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
Serverless Computing
Mehr Zeit für den Code

Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
Von Valentin Höbel

  1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
  2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
  3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

    •  /