Abo
  • Services:

Siemens: Kooperation mit Canon und SAP

Artikel veröffentlicht am ,

Im Bereich private Kommunikation will Siemens künftig eng mit Canon zusammenarbeiten. Man will Digitalsysteme wie Kopierer, Drucker, Scanner und Kameras mit leistungsstarken Übertragungsnetzen und -systemen verknüpfen.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

"Unternehmenskunden aller Größen und Branchen erwarten von uns in zunehmendem Maße integrierte Sprach-, Bild-, und Datenkommunikation", erläutert Werner Schmücking, Bereichsvorstand Siemens private Kommunikationssysteme. "Canon ist ein Partner, der unter anderem Basistechnologien für Bilderfassung und -verarbeitung liefert, die zur Weltspitze zählen."
"Der schnelle Austausch von digitalen Bildern über interne und externe Kommunikationsnetze ist in den vergangenen Jahren immer wichtiger geworden und wird weiter an Bedeutung gewinnen", betont Hajime Tsruoka, Vorsitzender der Geschäftsführung von Canon Deutschland.
Als erstes soll sich die Zusammenarbeit im Bereich Telefax auswirken, danach plant man die Entwicklung von Multimedia-Lösungen.

Im Bereich von Call-Centern plant Siemens zusammen mit SAP auf Basis des Hicom-Kommunikations-Servers von Siemens und der SAP Standardsoftware R/3 gemeinsame Lösungen, um die Integration von Computer und Telefon weiter voranzutreiben.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Folgen Sie uns
       


LG Signature OLED TV R angesehen (CES 2019)

LGs neuer Signature OLED TV R ist ausrollbar. Der 65-Zoll-Fernseher bietet verschiedene Modi, unter anderem kann der Bildschirm auch nur teilweise ausgefahren werden.

LG Signature OLED TV R angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

    •  /