Abo
  • Services:

Lycos bietet Spracherkennung

Artikel veröffentlicht am ,

Wer in Zukunft die Internetsuchmaschine Lycos verwendet, darf sich über ein neues Feature freuen. Lycos erkennt die Sprache eines Dokuments und kann so die Suchergebisse auf einzelnen Sprachen einschränken. Lycos erkennt dabei 37 Sprachen anhand von ausgewählten Schlüsselbegriffen innerhalb einer Web-Site.

"Mit der neuen Technik reißen wir die Sprachbarriere im Internet ein und steigern die Genauigkeit unserer Suchergebnisse erheblich. Spracherkennung stellt einen weiteren Schritt zur Internationalisierung unseres Geschäftes dar", kommentiert Marcus Riecke, Geschäftsführer Lycos Deutschland.
Bisher wurde die Seiten nur anhand der Domainendungen identifiziert. Da aber viele deutsche Firmen ihr Internet Angebot unter internationalen Doamains (z.B. .com) ablegen, kann dieses System nicht funktionieren.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.099€ inkl. Versand (Vergleichsspreis ca. 1.322€)
  2. 299,99€ (Vergleichspreis 327,95€)
  3. 299€ inkl. Versand
  4. 75€

Folgen Sie uns
       


Frösteln in Frostpunk - Golem.de Live

Frostpunk ist ein düsteres Aufbauspiel, aber mit der Unterstützung unserer Community haben wir frostige Zeiten im Livestream überwunden.

Frösteln in Frostpunk - Golem.de Live Video aufrufen
Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
    Kryptographie
    Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

    Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
    Von Hanno Böck


      PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
      PGP/SMIME
      Die wichtigsten Fakten zu Efail

      Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
      Eine Analyse von Hanno Böck

      1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

        •  /