Abo
  • Services:
Anzeige

Buch.de AG will an die Börse

Anzeige

Ab sofort werden 100.000 Aktien der Münchener buch.de AG, einer Allianz von zur Zeit ca. dreißig Verlagen und zwanzig Buchhändlern, als Stückaktien zu einem Ausgabepreis von fünfzig Mark pro Aktie für weitere Anlegergruppen geöffnet. In erster Linie richtet sich das Angebot an Buchhändler, Verleger und Investoren, wobei die Mindestzeichnungsmenge hundert Aktien beträgt, was einer Einstiegsinvestition von fünftausend Mark entspricht. Die Zeichnungsfrist endet am 30. August 1998. Mit diesem Schritt will die buch.de AG der deutschen Internet-Buchgemeinde bestmöglichen Service bieten und nach eigenen Angaben Marktführer im Internetbuchhandel werden.
Die Chancen dafür stehen nicht schlecht. Nach Schätzungen von Bob Glass, Direktor bei Sun Microsytems, Palo Alto, Kalifornien, beläuft sich die Zahl der weltweiten Internetnutzer auf rund 70 Millionen. Eine Zahl, die sich auf ca. eine Milliarde Nutzer im Jahre 2002 erhöhen wird. Das Handelsvolumen der über das Internet abgewickelten Geschäfte beträgt der-zeit rund 14 Milliarden DM und wird Schätzungen zufolge auf annähernd 600 Milliarden DM ansteigen.
Als eine strategische Entscheidung für die deutsche Buchhandelslandschaft bewertet Dr. Frank Brinkhaus, Vorstandsvorsitzender der buch.de AG den anstehenden Börsengang. buch.de AG will nach eigenen Angaben das traditionelle deutsche Buchgewerbe mit dem Medium Internet aussöhnen und bietet dem stationären Buchhandel als Kooperationspartner die Möglichkeit, über das Internet vielschichtige neue Absatzmärkte und Geschäftsfelder zu erschließen.

Die wesentliche und zumeist noch unbewältigte Herausforderung sieht Brinkhaus in den kommenden Monaten darin, buch.de AG als weltweit größten Buchhandel mit über vier Millionen Büchern und verwandten Medien in den wichtigsten europäischen Sprachen sowie aus den USA im Internet zu etablieren. Bereits heute bietet das Münchener Unternehmen mit seinem Aachener Buchversand ca. 800.000 lieferbare Buchtitel samt Neuer Medien so-wie zusätzlich 250.000 out-of-print-Informationen. Damit ist buch.de AG nach eigenen Angaben der größte deutschsprachige "virtuelle Buchladen", bei dem der Dienstleistungsgedanke und die Kundenbetreuung im Vordergrund steht.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. HighTech communications GmbH, München
  2. Robert Bosch GmbH, Eisenach
  3. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Leverkusen
  4. GLOBALG.A.P. c/o FoodPLUS GmbH, Köln


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)
  2. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)
  3. 12,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  2. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  3. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  4. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  5. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  6. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  7. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  8. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  9. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  10. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Indiegames-Rundschau: Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
Indiegames-Rundschau
Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  1. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  2. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: Das sagt eine Schlange auch

    bombinho | 20:01

  2. Re: ich lebe in Södermalm

    LeonBergmann | 19:58

  3. Re: Aendert sich der Azimut von Start zu Start ?

    FreierLukas | 19:52

  4. Re: kann ich demnächst meine Notdurft auch in der...

    deutscher_michel | 19:52

  5. Re: SMR klackert

    Poison Nuke | 19:51


  1. 17:17

  2. 16:50

  3. 16:05

  4. 15:45

  5. 15:24

  6. 14:47

  7. 14:10

  8. 13:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel