Abo
  • Services:

144 MByte Diskettenlaufwerk von Caleb

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem 144 MByte an Daten fassenden UHD144 Diskettenlaufwerk versucht sich nun auch der amerikanische Hersteller Caleb Technologies daran, den längst museumsreifen 1,44 MByte Diskettenlaufwerken einen würdigen Nachfolger zu bescheren. Nachdem Imations 120 MByte SuperDisk-Laufwerk sich schon von Anfang an durch die langsame Datenübertragung disqualifiziert hatte und von Sony's angekündigtem HiFD 200 MByte Diskettenlaufwerk noch nichts zu sehen ist, könnte es nun Caleb schaffen, mit dem UHD144 einen neuen Standard zu schaffen:
Das interne UHD144 baut auf der IDE/ATAPI Schnittstelle auf und wird als bootfähiges Laufwerk angesprochen. Externe Laufwerke werden an die parallele Schnittstelle oder einen PC Card Steckplatz angechlossen. Mit einer Datenübertragungsrate von 0.76MByte/Sekunde und 35 ms Zugriffszeit sind sie in ihrer Leistung mit Iomegas Zip-Drives zu vergleichen.
Gegen Ende des Jahres sollen die Laufwerke laut Caleb für unter 100 US-Dollar (ca. DM 180) zu kaufen sein. Die Medien werden von TDK hergestellt und sollen nicht mehr als $10 pro Stück kosten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,29€
  2. 59,99€
  3. 8,49€
  4. (-70%) 8,99€

Folgen Sie uns
       


Oneplus 6 - Test

Das Oneplus 6 ist das jüngste Smartphone des chinesischen Herstellers Oneplus. Wie seine Vorgänger bietet auch das neue Gerät wieder hochwertige Hardware zu einem günstigeren Preis als bei der Konkurrenz. Auf echte Innovationen müssen Käufer allerdings verzichten - was angesichts des Preises aber zu ertragen ist.

Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
    Black-Hoodie-Training
    "Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

    Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
    Von Hauke Gierow

    1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
    2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

    Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
    Kryptographie
    Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

    Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
    Von Hanno Böck


        •  /