144 MByte Diskettenlaufwerk von Caleb

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem 144 MByte an Daten fassenden UHD144 Diskettenlaufwerk versucht sich nun auch der amerikanische Hersteller Caleb Technologies daran, den längst museumsreifen 1,44 MByte Diskettenlaufwerken einen würdigen Nachfolger zu bescheren. Nachdem Imations 120 MByte SuperDisk-Laufwerk sich schon von Anfang an durch die langsame Datenübertragung disqualifiziert hatte und von Sony's angekündigtem HiFD 200 MByte Diskettenlaufwerk noch nichts zu sehen ist, könnte es nun Caleb schaffen, mit dem UHD144 einen neuen Standard zu schaffen:
Das interne UHD144 baut auf der IDE/ATAPI Schnittstelle auf und wird als bootfähiges Laufwerk angesprochen. Externe Laufwerke werden an die parallele Schnittstelle oder einen PC Card Steckplatz angechlossen. Mit einer Datenübertragungsrate von 0.76MByte/Sekunde und 35 ms Zugriffszeit sind sie in ihrer Leistung mit Iomegas Zip-Drives zu vergleichen.
Gegen Ende des Jahres sollen die Laufwerke laut Caleb für unter 100 US-Dollar (ca. DM 180) zu kaufen sein. Die Medien werden von TDK hergestellt und sollen nicht mehr als $10 pro Stück kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
In-Ears
Apple stellt Airpods 3 vor

Apple hat auf seinem Event die Airpods 3 vorgestellt, die den Airpods 3 Pro sehr ähnlich sehen - allerdings ohne Geräuschunterdrückung.

In-Ears: Apple stellt Airpods 3 vor
Artikel
  1. 5 US-Dollar: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 US-Dollar
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

  2. Transatel: Bundesnetzagentur zwingt Telefónica zu Verhandlungen
    Transatel
    Bundesnetzagentur zwingt Telefónica zu Verhandlungen

    Telefónica darf einen Mobilfunkprovider (MVNO) aus Frankreich nicht behindern.

  3. Irische Datenschutzbehörde: Max Schrems soll Dokument von seiner Webseite nehmen
    Irische Datenschutzbehörde
    Max Schrems soll Dokument von seiner Webseite nehmen

    Mit einem Trick umgeht Facebook die DSGVO. Die irische Datenschutzbehörde findet das okay, möchte aber nicht, dass Noyb dies öffentlich macht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /