Revolution IV von Number Nine

Artikel veröffentlicht am ,

Nachdem wir schon im Mai von Number Nines neuem 128 Bit Grafikchip Ticket To Ride IV berichteten , gibt es nun eine erste Grafikkarte, die auf selbigem aufbaut:
Die Revolution IV von Number Nine bietet einen internen 128-Bit Bus zwischen Speicher und Grafikprozessor, einen 128-Bit DAC mit 250 MHz und ganze 16 MByte SGRAM. Hier eine Liste der wichtigsten Features:

  • 128-bit WideBus Architektur
  • Integrierter 250MHz RAMDAC
  • Full-screen MPEG playback bis zu 1280x1024 bei 16.8 Million Farben
  • 32-Bit Farben-Rendering
  • Z-buffer mit 16-Bit/32-Bit Genauigkeit
  • 10-stufige LOD MIP-maps
  • Full-Scene Anti-Aliasing
  • 8K on-chip Cache
  • Bilineares und Trilineares Filtering
  • AGP 2x mit DME und Sidebands
  • IEEE 754 Fließkomma 3D Rendering Set-Up Engine
Über die 2D und 3D Leistung werden wohl erst unabhängige Benchmarks Aufschluß geben. Die Revelation IV soll jedoch mit zu den interessantesten 3D-Karten gehören, die derzeit auf der, in New York stattfindenden, PC Expo demonstriert werden. Mit einer Ausstattung von 16 MByte und einem Preis von 169 Dollar, umgerechnet ca. DM 300, wird die Revelation IV ab dem 3. Quartal sicherlich für einiges Aufsehen sorgen. Vorausgesetzt die Performance stimmt...

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
4700S Desktop Kit im Test
AMDs Playstation-5-Platine ist eine vertane Chance

Mit dem 4700S Desktop Kit bietet AMD höchstselbst die Hardware der Playstation 5 für den PC an. Das Board ist aber eine Sache für sich.
Ein Test von Marc Sauter

4700S Desktop Kit im Test: AMDs Playstation-5-Platine ist eine vertane Chance
Artikel
  1. In-Ears: Apple stellt Airpods 3 vor
    In-Ears
    Apple stellt Airpods 3 vor

    Apple hat auf seinem Event die Airpods 3 vorgestellt, die den Airpods 3 Pro sehr ähnlich sehen - allerdings haben sie keine Geräuschunterdrückung.

  2. PC-Version: Guardians of the Galaxy braucht galaktisch Speicherplatz
    PC-Version
    Guardians of the Galaxy braucht galaktisch Speicherplatz

    Das müsste Platz drei der Platzverwender sein: Das für Ende Oktober 2021 angekündigte Guardians of the Galaxy ist datenhungrig.

  3. 5 US-Dollar: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 US-Dollar
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /