Abo
  • Services:

PuppetTime: Apples Kasperletheater

Artikel veröffentlicht am ,

Virtuelle 3D-Puppen für Internet, Spiele und Anwendungen: Mit Apples neuer Quicktime-Erweiterung "PuppetTime" können künstliche Charaktere bzw. Avatare mit einer Script-Sprache namens PuppetScript einfach gesteuert werden. Neben fertigen Bewegungsabläufen- und Handlungsabläufen können auch individuelle Charaktereigenschaften programmiert werden. Die Bewegungsabläufe können sowohl vorgegeben als auch gestreamt, also "live" eingespielt werden.
Die Anwendungsbereiche gehen von Virtual Reality Übertragungen, interaktiven Internet-Spielen, Tutorials bis zu 3D Simulationen und allen Anwendungen, die freie Kameraführung, niedrige Datenraten und hohe visuelle Naturtreue benötigen.
Apple sieht in PuppetTime eine Technologie zum Geschichtenerzählen: "Our Mission: To bring the power of storytelling to the rest of us."
Auf der PuppetTime Website stellt Apple weitere Informationen und Technologie-Demonstrationen zur Verfügung.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. über ARD Mediathek kostenlos streamen
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Folgen Sie uns
       


Nokia 1 - Test

Das Nokia 1 ist HMD Globals günstigstes Android-Smartphone, wirklich Spaß macht die Nutzung uns allerdings nicht. Trotz Android Go weist das Gerät Leistungsschwächen auf.

Nokia 1 - Test Video aufrufen
Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


      •  /