Sequel zu Dark Reign im Herbst '98

Artikel veröffentlicht am , cg

Activision gab bekannt, daß in Zusammenarbeit mit dem kürzlich eigens gegründeten Unternehmen Pandemic Studios eine Fortsetzung des Echtzeit -Strategiespiels Dark Reign entwickelt wird. Dark Reign 2 wird vollständige 3D -Grafik bieten und Techniken aus gleich drei verschiedenen Engines von Activision benutzten. Die 3D -Render -Engine weist Elemente aus Battlezone und Heavy Gear 2 auf, während die KI, Sichtlinien und weitere strategische Komponenten aus Dark Reign stammen werden. Diese Kombination wird zusätzlich zur genreüblichen isometrischen Ansicht beliebige Kameraeinstellungen, sowie Zoomfunktionen erlauben. Die eingesetzte 3D -Grafik soll zudem das Gameplay maßgeblich beeinflussen und nicht nur für optischen Glanz sorgen. Ein neuartiges Konzept der Ressourcen -Verwertung soll für eine weitere Innovation im Genre sorgen. Auch ein Leveleditor mit einfacher Bedienung wird ebenfalls enthalten sein. Zur Geschichte von Dark Reign 2 wurden aber noch keine Details bekannt gegeben. Als Veröffentlichungstermin faßt man den Herbst '98 ins Auge. Aus gleichem Hause wird übrigens auch das Sequel zu Battlezone erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
4700S Desktop Kit im Test
AMDs Playstation-5-Platine ist eine vertane Chance

Mit dem 4700S Desktop Kit bietet AMD höchstselbst die Hardware der Playstation 5 für den PC an. Das Board ist aber eine Sache für sich.
Ein Test von Marc Sauter

4700S Desktop Kit im Test: AMDs Playstation-5-Platine ist eine vertane Chance
Artikel
  1. 5 US-Dollar: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 US-Dollar
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

  2. PC-Version: Guardians of the Galaxy braucht galaktisch Speicherplatz
    PC-Version
    Guardians of the Galaxy braucht galaktisch Speicherplatz

    Das müsste Platz drei der Platzverwender sein: Das für Ende Oktober 2021 angekündigte Guardians of the Galaxy ist datenhungrig.

  3. Transatel: Bundesnetzagentur zwingt Telefónica zu Verhandlungen
    Transatel
    Bundesnetzagentur zwingt Telefónica zu Verhandlungen

    Telefónica darf einen Mobilfunkprovider (MVNO) aus Frankreich nicht behindern.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /