Abo
  • Services:
Anzeige

Duke Nukem Forever: Unreal-Engine bevorzugt

Anzeige

Obwohl 3DRealms schon seit ein paar Monaten an der von id-Software lizensierten Quake2-Engine herumgefeilt hat, um sie für den 3D-Shooter Duke Nukem Forever anzupassen, scheint man sich nun zugunsten der Unreal Engine von Epic Megagames umentschieden zu haben. Ausschlaggebend dafür seien laut George Broussard, dem 3DRealms Präsidenten und Projektleiter des Duke Nukem Forever Entwicklerteams, einige Features, in denen die Unreal-Engine der Quake2-Engine überlegen sei. Zu einer Verzögerung in der Fertigstellung des Spiels soll es nicht kommen, da es sowieso erst für 1999 geplant ist. Kommentar von George Broussard:
"Folks, DNF was likely a 1999 game in the first place. At least early in the year. This decision is not going to cost us 6 months or more, and if it does it means we are adding cool stuff like strippers and pool tables. The actual conversion to the Unreal engine is nearly trivial. We have Unreal code. We have analyzed it and what we need to do. We are not the least little bit concerned. What concerns us is that we can make maps MUCH larger than we were and that means more time to make them, but that's a good thing. For you."

Im Vergleich zu Quake2 hat Unreal zwar einen wesentlich höheren Anspruch an die Hardware, bis zur Fertigstellung sollten die gestiegenen Mindestvoraussetzungen (P200 MMX mit 3D-Beschleuniger) aber kein Thema mehr sein.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt
  2. diconium digital solutions GmbH, Stuttgart
  3. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  4. OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH, verschiedene Standorte


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. 8,49€
  3. 199,99€ - Release 13.10.

Folgen Sie uns
       

  1. Oracle

    Java SE 9 und Java EE 8 gehen live

  2. Störerhaftung abgeschafft

    Bundesrat stimmt für WLAN-Gesetz mit Netzsperrenanspruch

  3. Streaming

    Update für Fire TV bringt Lupenfunktion

  4. Entlassungen

    HPE wird wohl die Mitarbeiterzahl dezimieren

  5. Satellitennavigation

    Neuer Broadcom-Chip macht Ortung per Mobilgerät viel genauer

  6. VR

    Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben

  7. Razer-CEO Tan

    Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

  8. VW-Programm

    Jeder Zehnte tauscht Diesel gegen Elektroantrieb

  9. Spaceborne Computer

    HPEs Weltraumcomputer rechnet mit 1 Teraflops

  10. Unterwegs auf der Babymesse

    "Eltern vibrieren nicht"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

  1. Re: Wird ein Mythos wiederlegt...

    ML82 | 14:04

  2. Re: Es nervt!!!

    Ach | 14:03

  3. Re: Kann von Tuxedo nur abraten

    DigitPete | 14:02

  4. Baut Amazon auch das aktuelle Sicherheitspatch...

    WalterWhite | 13:59

  5. Re: Entspricht dem Schenker Via 14

    DigitPete | 13:59


  1. 14:00

  2. 13:40

  3. 13:26

  4. 12:49

  5. 12:36

  6. 12:08

  7. 11:30

  8. 10:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel