Abo
  • Services:

Neue Spracherkennungssoftware von Philips

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der neuen FreeSpeech 98 Spracherkennunssoftware von Philips soll der Computer gesprochene Sprache verstehen und diese sofort in Text umsetzen können. FreeSpeech soll das das neueste Know-how im Bereich der Spracherkennung enthalten und ist ab Juni in der amerikanischen Sprachversion für US$ 39 über das Internet erhältlich. Programmversionen für europäische Sprachen folgen Ende 1998 bzw. 1999.
FreeSpeech 98 basiert, ähnlich wie die Konkurrenzprodukte ViaVoice und Naturally Speaking, auf der Erkennung von natürlich gesprochener Sprache und Kommandos für die PC-Steuerung. Damit können Texte erstellt und formatiert sowie die Windows-Funktionen gesteuert werden, indem man - über ein Mikrofon - direkt zum Computer spricht. Das Tippen auf dem Keyboard oder die Benutzung einer Maus ist - zumindest laut Philips - nicht mehr nötig.
"Der Konsumentenmarkt ist nun bereit für diese Technolgie," beurteilt Ron van den Bos, Präsident und CEO von Philips Speech Processing, die Marktchancen. "Nun sind die PCs stark genug, um mit der neuesten Spracherkennungstechnologie produktiv arbeiten zu können."
FreeSpeech 98 unterstützt die meisten Windows-Applikationen wie z. B. Office 97 und 95 sowie andere populäre PC-Applikationen wie E-Mail und lernt während der Benutzung ständig dazu. Zur Spracheingabe können alle Mikrofone verwendet werden, wobei hochwertige empfohlen werden.
Wie bei den anderen Spracherkennungsprogrammen ist eine Nutzung erst ab einem Pentium-II Rechner wirklich sinnvoll. Pentium-Prozessoren sind bei derartig leistungshungrigen Applikationen zu schnell überlastet. Das kann dazu führen, daß die Software aus dem Tritt gerät und die Erkennungsrate drastisch sinkt - oft sogar so weit, daß die "erkannten" Sätze gar nicht mehr wiederzuerkennen sind.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 19€ für Prime-Mitglieder
  3. (u. a. HP 27xq WQHD-Monitor mit 144 Hz für 285€ + Versand - Bestpreis!)
  4. 288€

Folgen Sie uns
       


Azio Retro Classic Tastatur - Test

Die Azio Retro Classic sieht mehr nach Schreibmaschine als nach moderner Tastatur aus. Die von Azio mit Kaihua entwickelten Switches bieten eine angenehme Taktilität, für Vieltipper ist die Tastatur sehr gut geeignet.

Azio Retro Classic Tastatur - Test Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

    •  /