Abo
  • Services:

Ultima Online: Sinnlosem Töten ein Ende bereitet?

Artikel veröffentlicht am ,

Origin hat in den letzten Monaten für das Multiplayer-Rollenspiel Ultima Online eine Menge Lob aber auch viel Tadel einstecken müssen. Einer der Gründe war, daß "gute Taten" nicht mehr im Sinne der alten Ultima-Spiele gefördert wurden und die Tugenden des Landes Britannia ebenfalls verloren gingen. Die "guten Leute" von Britannia, der Welt von Ultima Online, wurden ständig durch Spitzbuben und sonstige marodierende Spielergruppen drangsaliert. Warum einen Bäcker spielen, wenn man als Raubritter wesentlich mehr Geld und Berühmtheit erlangt? Die Helden hatten es hingegen nicht leicht, sie wurden nicht vom Spielsystem belobigt und ihre ritterlichen Tugenden halfen ihnen auch nicht weiter, wenn sie hinterücks von fiesen Horden angegriffen wurden. Frei nach dem Motto "gute Helden kommen in den Himmel, böse Buben überall hin" brach in Britannia das Chaos aus.
All das soll nun ein Ende haben, denn Origin hat ein besseres System entwickelt, um der Welt endlich ein richtiges Ultima-Feeling zu verleihen. Nun sollen "Karma" und "Fame" Indikatoren das alte System ablösen: Während Karma eher die Gesinnung (Gut, neutral, böse) eines Charakters anzeigt, spiegelt "Fame" den Ruhm wieder. Spieler achten nun also eher auf ihre Reputation als vorher. Außerdem bietet das neue System nun "Gilden Kriegsführung" und einige Veränderungen der Spielregeln wenn es um Stadt-Angriffe geht.
Informationen zum neuen "Reputations-System" hat die Entwickler-Crew niedergeschrieben , besser als die offiziellen Informationen ist jedoch der Text eines UOL-Spielers, den es hier zu lesen gibt. Ultima Online scheint sich endlich zu dem Spiel zu entwickeln, das sich die Spieler gewünscht haben und Origin von Anfang an versprochen hatte: Das beste Online-Rollenspiel im Internet. Doch die Konkurrenz schläft nicht...



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  3. 44,99€ + USK-18-Versand
  4. (-40%) 23,99€

Folgen Sie uns
       


Hallo Magenta - Präsentation auf der Ifa 2018

Auf der Ifa 2018 hat die Deutsche Telekom ihren eigenen smarten Assistenten gezeigt. Er läuft auf einem ebenfalls selbst entwickelten smarten Lautsprecher und soll zunächst trainiert werden. Telekom-Kunden können an einem Test teilnehmen und erhalten dafür den Lautsprecher kostenlos.

Hallo Magenta - Präsentation auf der Ifa 2018 Video aufrufen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    •  /