Abo
  • Services:

Deutsch-Russischer Wirtschaftskongreß live im Web

Artikel veröffentlicht am ,

Das Bundesministerium für Wirtschaft (BMWi) veranstaltet vom 17. bis 19. Juni 1998 in St. Petersburg die "Deutsch-Russische Kooperationsveranstaltung für technische Dienstleister". Im Blickpunkt steht die internationale Konferenz zur Ost-West-Kooperation und zur Entwicklung des innovativen Mittelstands. Sie findet in Verbindung mit der dritten Messe "High-Tech, Innovation & Investition" vom 16.-19. Juni 1998 statt. Die Konferenz wird im Auftrag des BMWi von der Berliner Firma mediacube live im Internet unter http://www.mediaweb-tv.de übertragen.
Die Kooperationsveranstaltung steht unter der Schirmherrschaft der Wirtschaftsminister der Länder Deutschland und Rußland. In Zusammenarbeit mit mehreren russischen Ministerien, Organisationen, Forschungseinrichtungen, Innovations- und Technologiezentren, Fonds und Unternehmerverbänden wird ein breiter Erfahrungsaustausch und eine umfangreiche Kooperationsbörse veranstaltet.
Das BMWi möchte anhand interessanter Projekte zeigen, daß die neuen Medien geradezu prädestiniert sind, Entwicklungen in der Wirtschaft durch Informationsbereitstellung nachhaltig zu unterstützen und sogar zu beschleunigen.
Um die Übertragungen zu empfangen, benötigt man den "RealPlayer". Er ist kostenlos im Internet erhältlich und kann über http://www.real.com heruntergeladen werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-58%) 23,99€
  2. 8,88€
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /