Mission Packs für Starcraft und Unreal

Artikel veröffentlicht am , cg

Unreal ist grade erst fertiggestellt worden, da arbeiten die Jungs von Creative Carnage bereits an einem Erweiterungspack. "A World Gone Dead" soll es heißen und erscheint voraussichtlich noch diesen August. In der Rolle des Navy Seals Frank Massie muß der Spieler die Folgen eines schiefgelaufenes Experiments wieder graderücken. Um in den 10 neuen Leveln gegen diverse Zombies und dergleichen bestehen zu können, wurden noch 8 neue Waffen entwickelt, darunter eine Kettensäge und ein Rasenmäher(!). Wizard Works wird die Erweiterung für Unreal vertreiben.
In der Zwischenzeit wird gleichnamiger Vertrieb das offizielle Mission Pack "Retaliation" für Blizzard's Starcraft veröffentlichen. Für jede der drei Rassen wird es 10 neue Missionen geben, neue Karten, sowie weitere Helden. Erhältlich wird es wahrscheinlich noch im Juli diesen Jahres sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Forschung
Erstes Röntgenbild von einem einzelnen Atom

Bisher war die Röntgenemission eines einzelnen Atoms zu schwach, um es auf einer Röntgenaufnahme abzulichten. Mit einer neuen Technik geht das jetzt.

Forschung: Erstes Röntgenbild von einem einzelnen Atom
Artikel
  1. US Air Force: KI-Drohne bringt in Gedankenexperiment Befehlshaber um
    US Air Force  
    KI-Drohne bringt in Gedankenexperiment Befehlshaber um

    Die US Air Force und der verantwortliche Offizier stellen klar, dass es sich nur um ein Gedankenspiel handelt - und keinen echten Test.

  2. Streaming: Verbraucherschützer warnen vor Netflix-Phishing
    Streaming
    Verbraucherschützer warnen vor Netflix-Phishing

    Phishing-Nachrichten im Namen von Netflix sind nichts Neues - in der aktuellen Verwirrung rund um das Kontensharing könnten sie aber einfacher verfangen.

  3. Forschung oder Ölbohrung?: China gräbt ein zehn Kilometer tiefes Loch
    Forschung oder Ölbohrung?
    China gräbt ein zehn Kilometer tiefes Loch

    Die Bohrung im Westen Chinas soll dazu dienen, mehr über das Innere des Planeten herauszufinden - oder doch dazu, um nach Öl zu suchen?

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    • Daily Deals • Tiefstpreise: AMD Ryzen 9 7900X3D 534€, KFA2 RTX 3060 Ti 329,99€, Kingston Fury SSD 2TB (PS5-komp.) 129,91€ • Sony Days of Play: PS5-Spiele & Zubehör bis -70% • Roccat PC-Zubehör bis -50% • AVM Modems & Repeater bis -36% • Sony Deals Week [Werbung]
    •  /