Abo
  • Services:

Kooperation zwischen Fireball und Libri

Artikel veröffentlicht am ,

Das grobe Prinzip hat man sich wohl bei Amazon abgeschaut, aber ein bißchen was eigenes hat die Koopereation zwischen dem Buchgrossisten Libri und der Suchmaschine Fireball von Gruner + Jahr. Libri plaziert einen Related-Book-Button unter die Suchergebnisse von Fireball. Der Benutzer kann von dort aus direkt unter diesem Begriff bei Libri geführte Bücher online bestellen.
Libri führt mehr als eine Million Titel in seinen Katalog, der seit der Frankfurter Buchmesse auch online erreichbar ist. Die Lieferung und Bezahlung erfolgt dabei über einen der mehr als 200 lokalen Buchhandelspartner von Libri.

Die Kooperation einer der größten deutschen Suchmaschinen (ca. 3,6 Mio Visits im April 98) mit Libri stellt, laut Stan Sugarman, Leiter der EMS-Vermarktung, ein konsequente Weiterentwicklung von Fireball dar, das neben der reinen Suchfunktion seit geraumer Zeit auch mit seinen Guides und der Rubrik "Täglich frisch" inzwischen auch redaktionellen Content anbietet. Aus Sicht Oliver Sinner, Geschäftsführer von sinner + schrader und verantwortlich für die Konzeption und Vermarktung des Online-Auftrittes von Libri, stellt Fireball eine Plattform mit einem attraktiven Zielgruppen-Potential und einer große Reichweite dar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 349,00€ (inkl. Call of Duty: Black Ops 4 & Fortnite Counterattack Set)

Folgen Sie uns
       


LG Watch W7 - Fazit

LG kombiniert bei seiner Watch W7 ein Display mit analogen Zeigern - eigentlich eine gute Idee, Nutzer müssen dafür aber auf zahlreiche Funktionen verzichten.

LG Watch W7 - Fazit Video aufrufen
Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Emotionen erkennen Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
  2. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Enterprise Resource Planning: Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten
Enterprise Resource Planning
Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten

Projekte mit der Software von SAP? Da verdrehen viele IT-Experten die Augen. Prominente Beispiele von Lidl und Haribo aus dem vergangenen Jahr scheinen diese These zu bestätigen: Gerade SAP-Projekte laufen selten in time, in budget und in quality. Dafür gibt es Gründe - und Gegenmaßnahmen.
Von Markus Kammermeier


    Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
    Ottobock
    Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

    Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
    Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


        •  /