Abo
  • Services:

Symantec kauft "Ghost"

Artikel veröffentlicht am ,

Symantec , unter anderem Hersteller der bekannten Norton Utilities, hat für 27.5 Millionen US-Dollar das Neuseeländische Unternehmen Binary Research Ltd. zu 100 Prozent übernommen. Das Softwarehaus aus Auckland ist Entwickler der nach eigenen Angaben weltweit führenden Ghost-Technologie zum Klonen von Festplatten-Konfigurationen.
"Der Bedarf an einem Produkt wie Ghost wurde bereits seit längerem massiv von Kunden an uns herangetragen", erläutert Hans-Joachim Diedrich, Vertriebs- und Marketingdirektor Symantec Zentraleuropa, die Hintergründe der Übernahme. "Der Markt für Disk-Cloning hat in nur einem Jahr rasant zugelegt, und wir gehen von einem weiteren starken Wachstum aus."
Die Ghost-Technologie passe sich nahtlos in die Produktpalette von Symantec ein, indem es das Einrichten von PCs in großen Stückzahlen erheblich vereinfacht. Über ein Netzwerk wird dabei eine Beispielkonfiguration automatisch auf alle gewünschten Rechner übertragen, was schon ab Stückzahlen von 100 PCs enorme Zeit- und Kosteneinsparung bringt.

Das Produkt ist bereits bei über 15.000 Unternehmenskunden im Einsatz, die etwa die Hälfte der Fortune-500-Liste der erfolgreichsten Unternehmen besetzen.
Binary Research Ltd. hat im vergangenen Geschäftsjahr mit seinen 18 Mitarbeitern in der Entwicklungsabteilung in Auckland sowie 30 Mitarbeitern in den Bereichen Marketing und Vertrieb in Milwaukee 11,1 Millionen US-Dollar Umsatz erzielt. Die Entwicklungsabteilung soll dauerhaft in Auckland bleiben, während Marketing und Vertrieb bis zum Jahresende in der Symantec-Organisation aufgehen werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 119,90€

Folgen Sie uns
       


Pocophone F1 - Test

Das Pocophone F1 gehört zu den günstigsten Topsmartphones auf dem Markt - nur 330 Euro müssen Käufer für das Gerät bezahlen. Dafür bekommen sie eine Dualkamera und einen Snapdragon 845. Wer mit ein paar Kompromissen leben kann, macht mit dem Smartphone nichts falsch.

Pocophone F1 - Test Video aufrufen
Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

    •  /