Abo
  • Services:

Symantec kauft "Ghost"

Artikel veröffentlicht am ,

Symantec , unter anderem Hersteller der bekannten Norton Utilities, hat für 27.5 Millionen US-Dollar das Neuseeländische Unternehmen Binary Research Ltd. zu 100 Prozent übernommen. Das Softwarehaus aus Auckland ist Entwickler der nach eigenen Angaben weltweit führenden Ghost-Technologie zum Klonen von Festplatten-Konfigurationen.
"Der Bedarf an einem Produkt wie Ghost wurde bereits seit längerem massiv von Kunden an uns herangetragen", erläutert Hans-Joachim Diedrich, Vertriebs- und Marketingdirektor Symantec Zentraleuropa, die Hintergründe der Übernahme. "Der Markt für Disk-Cloning hat in nur einem Jahr rasant zugelegt, und wir gehen von einem weiteren starken Wachstum aus."
Die Ghost-Technologie passe sich nahtlos in die Produktpalette von Symantec ein, indem es das Einrichten von PCs in großen Stückzahlen erheblich vereinfacht. Über ein Netzwerk wird dabei eine Beispielkonfiguration automatisch auf alle gewünschten Rechner übertragen, was schon ab Stückzahlen von 100 PCs enorme Zeit- und Kosteneinsparung bringt.

Das Produkt ist bereits bei über 15.000 Unternehmenskunden im Einsatz, die etwa die Hälfte der Fortune-500-Liste der erfolgreichsten Unternehmen besetzen.
Binary Research Ltd. hat im vergangenen Geschäftsjahr mit seinen 18 Mitarbeitern in der Entwicklungsabteilung in Auckland sowie 30 Mitarbeitern in den Bereichen Marketing und Vertrieb in Milwaukee 11,1 Millionen US-Dollar Umsatz erzielt. Die Entwicklungsabteilung soll dauerhaft in Auckland bleiben, während Marketing und Vertrieb bis zum Jahresende in der Symantec-Organisation aufgehen werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. 8,49€
  3. (-70%) 8,99€
  4. 1,29€

Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9370) - Fazit

Dells neues XPS 13 ist noch dünner als der Vorgänger. Der Nachteil: Es muss auf USB-A und einen SD-Kartenleser verzichtet werden. Auch das spiegelnde Display nervt uns im Test. Gut ist das Notebook trotzdem.

Dell XPS 13 (9370) - Fazit Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
PGP/SMIME
Die wichtigsten Fakten zu Efail

Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
Black-Hoodie-Training
"Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
Von Hauke Gierow

  1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
  2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

    •  /