Abo
  • Services:

Clevere Lego-Steine künftig Sieger bei Fußball-WM?

Artikel veröffentlicht am ,

Noch steht die Endrunde der Fußball-WM 1998 in Frankreich vor uns - aber künftig könnte es einmal geschehen, dass parallel zum grünen Rasen neue Konkurrenten mitkicken: der dänische LEGO-Konzern wird vom 4.-8.Juli die WM zum Anlass nehmen, in Paris die Parallel-Meisterschaft "RoboCup" (Robot World Cup Soccer Games and Conferences 1998) auszutragen.
Ermöglicht wird die Innovation durch den den neuen "intelligenten" LEGO-Stein. Mittels eines programmierbaren "Gehirns", auf Licht und Berührung reagierender Sensoren sowie Mini-Motoren und Zubehör von LEGO entstehen Roboter, die sich genau wie die Kicker auf dem Spielfeld verhalten: sie dribbeln wie die Weltmeister, geben gezielte Querpässe und Flanken ab, und auch am krönenden Torschuss fehlt es ihnen nicht. Die LEGO-Roboter gehören zur neuen Marke LEGO MINDSTORMS . In Grossbritannien und den USA wird das neue LEGO-Produkt im bevorstehenden September in die Spielzeugläden und Kaufhäuser kommen. Die dem Produkt zugrundeliegende Technologie wurde von LEGO in Zusammenarbeit mit dem MIT (Massachusetts Institute of Technology) in Boston entwickelt. Ziel der Entwicklung durch LEGO und die weltberühmte amerikanische Ideenschmiede war es, Kindern kybernetische Konzepte in ihre kreativen Hände zu geben, die bisher nur in den Labors der Universitäten und technischen Hochschulen oder für Spezialanläße wie RoboCup eingesetzt wurden.
Die Veranstaltung RoboCup findet statt von Sonnabend, dem 4.Juli, bis Mittwoch, dem 8.Juli, täglich von 10:00 bis 16:30 Uhr in der Agoramedia Hall von La Villette, La Cité des Sciences et de l'Industrie, in Paris; dabei das Turnier der LEGO-Roboter jeweils um 12:00, 14:00 und 16:00 Uhr.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  3. 1,99€
  4. 7,77€

Folgen Sie uns
       


Drahtlos bezahlen per App ausprobiert

In Deutschland können Smartphone-Besitzer jetzt unter anderem mit Google Pay und der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen ihre Rechnungen begleichen. Wir haben die beiden Anwendungen im Alltag miteinander verglichen.

Drahtlos bezahlen per App ausprobiert Video aufrufen
Logitechs MX Vertical im Test: So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein
Logitechs MX Vertical im Test
So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein

Logitech hat mit der MX Vertical erstmals eine vertikale Maus im Sortiment. Damit werden Nutzer angesprochen, die gesundheitliche Probleme bei der Mausnutzung haben - Schmerzen sollen verringert werden. Das Logitech-Modell muss sich an der deutlich günstigeren Alternative von Anker messen lassen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Logitech MX Vertical Ergonomisch geformte Maus soll Handgelenke schonen
  2. Razer Mamba Elite Razer legt seine Mamba erneut mit mehr RGB auf
  3. Logitech G305 Günstige Wireless-Maus mit langer Laufzeit für Gamer

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

    •  /