Abo
  • Services:

Neue Final Fantasy VII Demo

Artikel veröffentlicht am ,

Nachdem die PC-Umsetzung des Actionadventures Final Fantasy VII in den USA bereits erhältlich ist, gibt es nun eine neue Demo-Version, die das gelungene 3D-Kampfsystem ausführlich demonstriert. Da sich die Demo darauf beschränkt ist sie mit knapp 9 MByte auch recht klein, im Gegensatz zur Vorgangerin, die fast 50 MByte groß war.
Voodoo 1/2/Rush, Permedia2, ATI Rage Pro, Matrox G200 und Intel 740 Karten sollen unterstützt werden. Mindestens ein P166 (mit 3D-Karte reicht ein P133) mit 32 MByte RAM und DirectX 5.1 bzw. DirectMedia 5.2 sind Pflicht. Download hier:

Final Fantasy VII von SquareSoft für Sony PlayStation entwickelt worden und wurde nun von Eidos auf PC umgesetzt. In Deutschland sollte das Spiel zumindest in der englischen Originalversion im Laufe der nächsten Woche zu kaufen sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 8,99€
  2. 14,99€
  3. 1,25€

Folgen Sie uns
       


Frösteln in Frostpunk - Golem.de Live

Frostpunk ist ein düsteres Aufbauspiel, aber mit der Unterstützung unserer Community haben wir frostige Zeiten im Livestream überwunden.

Frösteln in Frostpunk - Golem.de Live Video aufrufen
Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


      •  /