Abo
  • Services:

Xeon Bug von Intel offiziell bestätigt

Artikel veröffentlicht am ,

Von Intel kam, nur ein paar Stunden nach unserer Meldung , eine offizielle Pressemeldung zum Bug in Xeon. Mittlerweile weiß Intel definitiv, daß es sich um einen Fehler direkt im Chip handelt, der aber nur in Verbindung mit dem Einsatz in einem Multiprozessor-System mit vier Xeon Prozessoren in Kombination mit dem derzeitigen Xeon 450NX Chipsatz zu Tage tritt:
"It is in the processor, but it manifests itself when it is used with the NX chip set that allows up to four-way configurations", sagte Tom Waldrop, ein Intel Sprecher.

Laut Intel soll ein Workaround bereits in Arbeit sein, bis der Bug jedoch auf im Chip-Layout selber bereinigt wurde, werden wohl mehrere Wochen vergehen. PC-Systeme, die auf dem NX-Chipsatz für vier Prozessoren basieren, werden also erst mit Verspätung auf den Markt kommen.
Wenn man die steigende Komplexität von Prozessoren bedenkt, dann ist es nur wahrscheinlich, daß Hardware-Fehler existieren. Darauf weist auch Intel in der Pressemeldung hin. An der offiziellen Vorstellung des Xeon wird jedenfalls nicht gerüttelt, zumal Systeme mit einem oder zwei Prozessoren reibungslos funktionieren sollen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 469€ + Versand (Bestpreis!)
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. 164,90€ + Versand

Folgen Sie uns
       


Smarte Soundbars - Test

Wir haben die beiden ersten smarten Soundbars getestet. Die eine ist von Sonos, die andere von Polk. Sowohl die Beam von Sonos als auch die Command Bar von Polk dienen dazu, den Klang des Fernsehers zu verbessern. Aber sie können auch als normale Lautsprecher verwendet und dank Alexa auch mit der Stimme bedient werden. Zudem lässt sich auf Zuruf ein Fire-TV-Gerät verbinden und mit der Stimme steuern. Allerdings reagieren beide Soundbars dabei zu träge.

Smarte Soundbars - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto
  2. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  3. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  2. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  3. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an

    •  /